You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7886 Threads / 118476 Posts

 »  5503 Threads / 74133 Posts

 »  5192 Threads / 84266 Posts

 »  5003 Threads / 59783 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • "ThorstenBravoHGT" started this thread

Posts: 5,235

Date of registration: Sep 27th 2003

  • Send private message

1

Monday, November 25th 2013, 9:32pm

Gaming PC

Mein Junior spielt hauptsächlich Simulatoren auf seinem Laptop.
Einige laufen sehr ruckelig, manche gar nicht mehr.
Jetzt soll er nen neuen PC zu Weihnachten bekommen. Keinen Laptop.
Vielleicht könnt ihr mal ein paar Links zu PC reinsetzen die ihr empfehlen würdet.
Evtl. kann man auch einen selber aufbauen (günstiger???).
Hauptsache es laufen alle aktuellen Spiele, nicht nur Simulatorspiele.

Akkarin

Mitglied

Posts: 44

Date of registration: Oct 9th 2013

Location: Umkreis Kempten/Allgäu

Auto: Fiat Punto 176 55S

  • Send private message

2

Monday, November 25th 2013, 11:01pm

Hi,

generell: bisschen wenig angaben.

Die frage ist, was diese Simulatoren an leistung brauchen und was man alles weiterhin spielen möchte. Steht meistens hinten auf der CD-Hülle drauf (min. Systemanforderungen)

Desweiteren ist es eine Sache des Preises. Was soll der Spaß denn maximal kosten?

und als 3.: Was hab ich bereits als Hardware/ was kann ich weiterverwenden? Netzteil, Mainboard und so weiter.

Am besten ist, du findest mal raus was dein PC intus hat, was du an leistung benötigen würdest und dein Preislimit. Vorher ist es nur die Nadel im Heuhaufen.

Gruß Akkarin

PS: Selbst gebaute Systeme sind natürlich günstiger und meistens auch besser, da man weiß was man hat und wie es funktioniert. Allerdings sollte man, wenn man nicht viel von PC's versteht, besser die Finger davon lassen, sonst wird es sehr schnell sehr teuer.

Tante edit: Es gibt da so ein Tool, nennt sich glaub ich everest. Damit kann man die meisten Komponenten Auslesen und das ganze dann in ner html datei exportieren. Ich schreibe dir morgen näheres dazu mit dem Download-Link ;)

iL Toro

U mad bro...?

Posts: 9,601

Date of registration: Nov 15th 2005

Location: Reeperbahn

Auto: Der mit dem Golf tanzt... o.0

  • Send private message

3

Tuesday, November 26th 2013, 12:55am

verschoben... ^^

Durango

Bitcoin Barbar

Posts: 363

Date of registration: Sep 28th 2003

Location: Frankfurt

Auto: BMW 530d xDrive Touring F11, Ducato 250 WoMo; ex: u.a. Seicento Sporting

  • Send private message

4

Tuesday, November 26th 2013, 1:34am

Hi,

lustiger Zufall :D Habe mir heute einen neuen Gaming-PC zusammenstellen lassen, rausgekommen und bestellt ist:

Geh. Miditower Bitfenix Ghost schwarz gedämmt
MB S-1150 Z87 Gigabyte GA-Z87X-UD5H 1
CPU Intel 1150 Core I5-4670K Box "Haswell"
CPU K. 1155/2011/AM3+ Thermalright HR-02 Macho Rev. A
Netzteil 730W Enermax Revolution X't 730W 80+ Gold CM
V PCIe Nvidia GTX 780 Ti 3GB ASUS
DIMM DDR3 16GB/1600 LP black Corsair Vengeance
DVD REC SATA LG BH16NS40 Blu-Ray bulk BD Brenner
SSD 2,5 SA3 250GB Samsung 840 EVO
HDD SA3 2000GB WD Green WD20EZRX

Für die aktuellen 2013er Spiele soll das Ding laut Verkäufer ausreichend sein. Lieferung der Teile erfolgt wohl diese Woche, baue ihn dann zusammen und kann gern berichten :)

Gruß
Signatur derzeit nicht verfügbar

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • "ThorstenBravoHGT" started this thread

Posts: 5,235

Date of registration: Sep 27th 2003

  • Send private message

5

Tuesday, November 26th 2013, 6:59am

@Durango: Der Preis dafür würde mich interessieren. Gern per PN.

Grundsätzlich ist der Preis zweitrangig. Mich interessiert eher was momentan aktuell ist und ihr kaufen würdet.
Die Simulatoren laufen alle auch auf meinem Rechner. So wild können die Anforderungen also nicht sein. Der ist schon ein paar Jahre alt. Es muss also nicht der Wahnsinnsrechner sein.
Kenne mich mit Spielen überhaupt nicht aus. Weiß also nicht was für Spiele welche Anforderungen haben. Es sollen einfach die Gängigsten laufen. Dann wird er mit seinen Simulatoren, evtl. Rennspielen, keine Probleme haben. Und auch für die Zukunft ne ganze Weile damit klar kommen.

@Akkarin: Es muss ein kompletter Rechner sein. Er hat nur einen Laptop momentan. Den schenkt er dem Opa. Bliebe also eh nichts was man verwenden könnte.

Akkarin

Mitglied

Posts: 44

Date of registration: Oct 9th 2013

Location: Umkreis Kempten/Allgäu

Auto: Fiat Punto 176 55S

  • Send private message

6

Tuesday, November 26th 2013, 8:14am

@ Durango:

Selben Tower habe ich auch :D

BtT:

Also wenns darum geht, was ich kaufen würde, dann leg schonmal 1800 bis 2000 Öken auf die Seite. Denn das hat mein Rechner mit ner nicht ganz aktuellen, aber reichenden Grafikkarte gekostet.

Das beinhaltet meine "Black Edition"! :cool:

  • Gehäuse: Bitfenix Ghost mit Beleuchtung (schwarz, Hot-Plugin Port für Festplatten, platz für bis zu 6 Gehäuse Lüfter, gedämmt/Silent-Gehäuse, Top-Panel mit 2x USB 2.0, 2x USB 3.0 und Audio-Buchsen)
  • Mainboard: Asus Z87-Deluxe mit onboard Bluetooth und Wlan, Sockel 1150
  • Prozessor: Intel Core I7 4770k (Haswell, Standard-Takt 3,5 Ghz, 4-Kerner, jeder Thread 2 Aufgaben, daraus folgt 8-Kerne), derzeit übertaktet auf 4,4 Ghz
  • SSD-Festplatte: Samsung 840 PRO Series (128 GB, auf die hier könnte man verzichten)
  • HDD-Festplatte: Western Digital Red 3TB
  • RAM/Speicher: Team Group Vulcan Series Gold, DDR3, 1866 Mhz
  • Grafikkarte: Palit GTX 660 Ti, 2GB GDDR5 Speicher (gibt bessere, Budget wurde aber knapp)
  • Netzteil: Zalman ZM750-XG Gold, modular, 750 Watt


Der Prozessor muss natürlich auch ordentlich gekühlt und die Wärme anschließend aus dem Gehäuse rausgeschafft werden. Habe mich hier weiterhin für Luftkühlung entschieden, weil Wasser meiner Meinung nach nichts im Gehäuse zu suchen hat, egal wie gut die Kühlung auch sein mag.

Folgt also:
  • CPU-Kühler: Prolimatech Genesis Black Series (ein stehender und ein Liegender Tower, platz für bis zu 3x 140mm-Lüfter, 2 montiert)
  • 4x Lüfter 120mm: Noiseblocker NB-eLoop Fan B12-PS (ultra-silent, PWM-Gesteuert, einmal hinten, einmal unten und 2x vorn am Gehäuse montiert)
  • 4x Lüfter 140mm: Noiseblocker Black Silent Pro PK-PS (ultra-silent, PWM-Gesteuert, 2x CPU-Kühler, 2x oben am Gehäuse)


Anbei noch ein Bild von meinem System. Das muss einfach sein :gaga:



Die Beleuchtung ist auf dem Foto jetzt nicht zu sehen, aber auf der Homepage von Bitfenix kann man sie auch bestaunen, Klick hier

Von der Rechenleistung her reicht die Power von meinem PC (GraKa ausgenommen) durchaus noch für die games der nächsten 5-10 Jahre. Grafikkarte ist ja so ziemlich das leichteste, das man tauschen kann. Alternativ wäre es auch noch möglich eine 2. Grafikkarte dazuzustecken und einen SLI-Verbund zu machen.

Gruß

Akkarin

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • "ThorstenBravoHGT" started this thread

Posts: 5,235

Date of registration: Sep 27th 2003

  • Send private message

7

Tuesday, November 26th 2013, 9:32am

Ok, das ist ja schon mal eine Hausnummern.
Wenn ich die ganzen Lüfter sehe. Wie laut oder leise ist sowas eigentlich?

LoSTi0z

Haudegen

Posts: 618

Date of registration: Mar 7th 2008

Location: Sachsen, Zschopau

Auto: Grande Punto Sport 1.4 16V 95PS, Punto GT

  • Send private message

8

Tuesday, November 26th 2013, 9:38am

ich hab letztens meiner Freundin einen neuen pc zusammengestellt.
cpu: AMD FX-6300 6x 3.50GHz
mainboard eins von asrock
8gb ddr3 ram
nvida 760gtx
bequit 530watt netzteil

gehäuse hatten wir schon da. preislich kam das 430€

wenn man jetzt noch gehäuse netzteil und festplatte bei dir dazurechnet wirst du auf ca 800€ kommen.

@Akkarin: dein processor langweilt sich mit der grafikkarte^^ warum hast du den überhaupt übertaktet? bei den meisten spielen brauch man zwar einen 2-4 kerner aber am entscheidesten ist die grafikkarte.

Punto 176 55S "Bella" R.I.P. |Grande Punto Sport "Bella II"| Punto 176 6Speed "Luigi"

Punto-Driver

GT verliebt E.V.

Posts: 966

Date of registration: Nov 17th 2003

Location: Saarland

Auto: Punto GT 3 / Mercedes s203 V6 AMG Edition

  • Send private message

9

Tuesday, November 26th 2013, 10:14am

Also ich würde zu ATI als Grafikkarte greifen....

Der preis der R9 serie ist jetzt zu weihnachten ziemlich gefallen da kommt Nvidia nicht mit.

Kauf dir am besten mal die PC Hardware und kuck dir den Preislistenführer auf der letzten seite an....daraus kannst du dir den PC so zusammenstellen das er genau auf dein Geldbeutel passt :no1:




Saar-GT´s


Akkarin

Mitglied

Posts: 44

Date of registration: Oct 9th 2013

Location: Umkreis Kempten/Allgäu

Auto: Fiat Punto 176 55S

  • Send private message

10

Tuesday, November 26th 2013, 11:59am

Quoted from ""LoSTI0z""

@Akkarin: dein processor langweilt sich mit der grafikkarte^^ warum hast du den überhaupt übertaktet? bei den meisten spielen brauch man zwar einen 2-4 kerner aber am entscheidesten ist die grafikkarte.



Weil ich es kann :gaga: :no1:

Ne, spaß beiseite. Als IT-Mitarbeiter habe ich auch meinen Spaß daran, mal das ein oder andere auf dem PC laufen zu lassen, u.A. laufen z.T. bis zu 4 virtuelle Maschinen darauf. Da ist die Grafik-Leistung erstmal 2-Rangig.

Wie gesagt, Grafikkarte ist leicht upzugraden. derzeit liebäugel ich wirklich mit nem SLI :love:

@Thorsten:

Meins war jetzt nen Extrem-Beispiel. Aber reine Gaming-PC's sind nicht gerade günstig.

hier mal ein Einsteiger-Kit, zusammengestellt von Caseking: KLICK MICH!

Aber nicht das Betriebssystem vergessen!!




Wenn man allerdings das non-plus-ultra haben will... dann das hier: :gaga:


ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • "ThorstenBravoHGT" started this thread

Posts: 5,235

Date of registration: Sep 27th 2003

  • Send private message

11

Tuesday, November 26th 2013, 2:21pm

Genau das hatte ich doch gesucht. Aber für Papa und nicht den Junior. :pfeif:
So ein Fertiger wie in dem Link hört sich für den kurzen gut an.
Software habe ich alles hier. Legal. Das wäre nicht das Problem.

$teppi

Suchtbolzen

Posts: 3,134

Date of registration: May 9th 2006

Location: Plz 06

Auto: GPA SS

  • Send private message

12

Tuesday, November 26th 2013, 2:31pm

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber wollte mal anmerken.

Ich würde zur Zeit abwarten in welche Richtung der Trend geht.
Im Januar präsentiert AMD neue APUs (CPU, GPU und Soundprozessor in einem), zudem kommen neue Grafikkarten (ATI) die aktuelle DirectX-Anforderungen erfüllen und zusätzlich schon Mantle unterstützen, was programmierern mehr Freiheiten gibt bzw. die Spieleentwicklung näher an der Hardware unterstützt. (bessere Ausnutzung der Ressourcen)

Battlefield 4 ist z.B. schon für Mantle optimiert und soll nochmal einen erheblichen Schub erleben.

Akkarin

Mitglied

Posts: 44

Date of registration: Oct 9th 2013

Location: Umkreis Kempten/Allgäu

Auto: Fiat Punto 176 55S

  • Send private message

13

Wednesday, November 27th 2013, 9:25am

So ein Fertiger wie in dem Link hört sich für den kurzen gut an.


Naja, bisschen Hand anlegen musste schon, das System kommt in seinen Einzelteilen und du darfst Schrauben ;) Aber mit ein Wenig PC-Kenntnissen und online-Videoplattformen (y..t...) sollte man das gut hinbekommen. Solltest du allerdings etwas Bammel davor haben kann ich dir das System auch zusammenschrauben, kein Thema.

Ich empfehle dir zusätzlich noch ne Festplatte zu kaufen, da SSD's zwar schnell, aber empfindlich sind was Schreibvorgänge betrifft und der Speicher mit 120GB in dem Fall nicht wirklich viel ist. Da der Laptop ja weitergegeben wird kannste die leider nicht verwenden.

Dann benötigst du noch SATA-Kabel - Zur Verbindung von Bluray-Laufwerk und Festplatten mit dem Mainboard (meines Wissens sind die nicht dabei!)

Ansonsten ist alles drin. Gehäuse, Gehäuselüfter (bereits vormontiert, 3x), Mainboard, CPU, CPU-Kühler inkl. Lüfter, Grafikkarte, Arbeitsspeicher, Optisches Laufwerk (Bluray-Brenner), Netzteil.

Wenn du jetzt wie Empfohlen noch eine 1 TB Western Digital Green dazukaufst (ca. 55 €) und die Sata-Kabel (3x [ODD, HDD und SSD] für je 2 €) biste noch unter 1000 Euro und hast einen Gaming-PC mit guten Leistungswerten.


Zu deiner Frage noch wie Laut die Lüfter seien: Kommt drauf an was für Lüfter man kauft.
Im Normal-Betrieb höre ich meinen Rechner überhaupt nicht, nicht mal die Festplatte da diese Entkoppelt ist und die Lüfter PWM gesteuert sind, also das Mainboard entscheidet, wie schnell der Lüfter dreht.
Erst wenn er warm wird oder ich manuell auf "vollen Durchzug" stelle höre ich den Luftzug, aber nicht die Lüfter in Form von Rattern/ Lager/ Motor. Die Lüfter sind aber nicht die Günstigsten, kosten etwa 17€ je Stück.
Was mich dazu führt an dieser Stelle ganz klar die Lüfter von Noiseblocker zu empfehlen. Deutsches Markenprodukt, Preis/ Leistung in Ordnung!
Wenn ich meine Grafikkarte allerdings beanspruche ist diese hörbar, aber nicht störend laut.

Wenn man allerdings so 08/15 Lüfter kauft kann es durchaus sein, dass man eine Turbine unterm Tisch stehen hat.

Gruß
Akkarin

thies

Routinier

Posts: 279

Date of registration: Aug 7th 2009

Location: Oberhausen (gebürtig Dresden)

Auto: Fiat Qubo Bolero Rot 1,3 Multijet

  • Send private message

14

Wednesday, November 27th 2013, 7:49pm

Also ich halte von selber zusammenstellen nichts mehr...

Ich bin zwar auch nicht der Pro-Gamer, aber habe aktuell ein Dell Precision Notebook gebraucht erhalten und komme mit der Quadro-Karte da drin und meinen Simulationsspielen durchaus zurecht.

Würde aber auch zu einem fertigen System greifen, wenn ich mehr spielen würde.

rAcHe kLoS

Tripel-As

Posts: 182

Date of registration: May 8th 2007

Location: Fulda

Auto: Fiat Uno 1.3 Turbo | Fiat Panda 169 4x4 | Alfa 145 1.9 JTD | Alfa 147 1.6 TS

  • Send private message

15

Wednesday, November 27th 2013, 10:04pm

Ich würde mir eigentlich niemals was fertiges kaufen, mit den typischen Gamer Laptops bin ich Persönlich nur auf die Fresse gefallen. Oft sind die Dinger mit gescheiter Leistung so dicht gepackt, dass die Verlustwärme ein Problem wird. Die ach so tollen Geräte von Alienware sterben sehr oft den frühzeitigen Hitzetod, andere Geräte werden einfach instabil wenn man mal wirklich die Grafik mit entsprechenden Titeln fordert. Dafür finde ich dann die Dinger auch noch zu teuer, wenn man wirklich mal was erweitern muss stellt man schnell fest dass es nicht geht oder dass die Grafikkarte mit geringerer Leistung gegenüber dem Desktop-PC Modell das doppelte kostet.

Ein PC wiederum von der Stange hat natürlich seine Vorteile, aber auch hier verbergen sich oft geschickt getarnte Kosten die mal hier und da verschleiert werden. Entweder ist die Grafikkarte mit irgendeinem lustigen Zusatz versehen, der da gleich bedeutet dass die Karte gegenüber dem anderen Modell vielleicht mit Glück 50% Leistung hat. Oder das Mainboard ist irgendein speziell gestripper Käse der z.B. bei einigen Media Markt oder Medion Dingern verbauert werden, die kommen dann zwar von einem großen Hersteller wie z.B. MSI sind aber abgewandelt von irgendeinem normalen Endkunden Board aber nach kurzer Zeit gibt es dann z.B. kein neues BIOS/EFI mehr und man steht ggf. irgendwann vor Kompatibilitätsproblemen mit neuer Hardware.

Wobei natürlich alternativ von vielen Händlern auch fertige PCs als Zusammenstellung angeboten werden, aber da hauen die dann auch wieder ganz gut drauf. Ein PC zusammen zu schrauben für jemanden der es noch nie gemacht hat empfehle ich aber nicht, auch wenn ich es selbst für extrem einfach halte. Aber ich hab schon wie oft solche Dinger mit lustigen Fehlern hier gehabt, falsch gesetzte Abstandshalter im Gehäuse fürs Board, mit Gewalt aufgesetzte CPU Kühler oder Wärmeleitpaste an stellen geschmiert wo man sich auch nach 5 Tagen immer noch fragt warum ;)

Ob man beim PC im übrigen irgendeinen Trend abwarten muss halte ich eher für unwahrscheinlich, das ist eh alles so schnelllebig dass auch event. sich absehbare Trends ggf. in 6 Monaten komplett als falsch herausstellen. Ob man jetzt eine APU überhaupt kaufen möchte, hängt auch wieder vom Willen des Käufers ab ggf. aufzurüsten. Wer will schon beim Aufrüsten gleich alles in die Tonne werfen, wenn er nur mehr Grafikleistung braucht. Die heutigen CPUs sind ja meist so Leistungsstark, dass diese zwei oder drei Grafikkartengenerationen oder sogar mehr überstehen.

Ob eine neue Grafikschnittstelle wie Mantle sich durchsetzt wird sich zeigen, es gab ja schon mal ein Hersteller der dies versucht hat (ehemals 3DFX, da scheiterte es natürlich auch am Pleitegehen). Problematisch ist, dass hier wieder mal ein großer Mitbewerber versucht was zu machen, ob der andere große mit aufspringt ist nicht gesagt. Man schaue sich da nur PhysX an, an sich tolle Sache aber wer kein System mit NVidia GPU hat guggt in die Röhre (oder knnalt die dickste CPU ans Limit). Wenn Mantle einen extremen Leistungsvorteil gegenüber gut optimiertem D3D oder OpenGL bietet, dann kann es aber durchaus Potential haben.

Punto-Driver

GT verliebt E.V.

Posts: 966

Date of registration: Nov 17th 2003

Location: Saarland

Auto: Punto GT 3 / Mercedes s203 V6 AMG Edition

  • Send private message

16

Friday, November 29th 2013, 11:04pm

Finde die Alienware Laptops schon extrem durchdacht...

Der Hitzetod kommt wenn man den dingern Lüfter zu hält oder nicht den einlaskanal von staub frei hält...
Meine bestern Freund hat einen und es ist schon ein geil verarbeitet Teil,...die dinger sind Schweine Teuer aber solch ein Laptop kaufen sich nur Leute die das Geld nicht Juckt....
Da sind echt viele Kleinigkeiten z.b. bei Xcom färbt sich der Läppi jenachdem wer am zug ist in anderen Farben usw....Akkus haben ne Statusanzeige...Tausend kleine Sachen...

Was auch gut ist bei Dell/Alienware die kommen heim und Reparieren den Lappi vor ort...kein scherz
Bei meinem Freund war im Display eine 2 euro Großer Schatten (nach 3 Monaten) Montags angerufen, Dienstag stand ein Techniker mit Koffer vor der Tür.
Der das Display dann in der Küche vor Ort getauscht hat und den Laptop komplett sauber gemacht hat.

Kostenlos ! Das fand ich schon Krass wie schnell und einfach bei Alienware Schaden abgewickelt werden...

Saar-GT´s


Whiskey

Foren As

Posts: 92

Date of registration: Jan 31st 2008

Location: Thüringen

Auto: Fiat Panda 100HP, Uno T Racing (Black Demon)

  • Send private message

17

Sunday, December 1st 2013, 10:51pm

Mir ist letztes Jahr kurz vor Weihnachten mein PC wegen defekt im Billig Netzteil Komplett draufgegangen.
Da ich doch sehr auf Gaming orientiert bin hab ich mal meine Liste zusammen getragen:

Mainboard: asus maximus gene v (socket 1155)
CPU: Intel Core i5 3570k
CPU Lüfter:

Xigmatek Dark Knight-SD1283 Night Hawk
Arbeitsspeicher:

4GB G.Skill NQ Series DDR3-1600 DIMM CL9 (als Duo KIT x2)
Festplatte:

1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003
Netzteil:

580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM


Gehäuse: Antec One Midi Tower ohne Netzteil schwarz


Grafikkarte: 2048MB Asus GeForce GTX 760 DirectCU II


Laufwerk: Pioneer BDR-208DBK Blu-ray Disc Writer

Guter gaming PC für unter 1000€ der mir momentan sehr gute Dienste leistet.

Schönen Abend
Hoffnung? Sie ist die wesentlichste menschliche Illusion, die beides ist, sowohl Quelle unserer größten Stärken, als auch unserer größten Schwächen. Unwissenheit ist Segen!
:klatschen:


Similar threads