Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7932 Threads / 119012 Posts

 »  5522 Threads / 74334 Posts

 »  5198 Threads / 84333 Posts

 »  5000 Threads / 59758 Posts

 »  3485 Threads / 42207 Posts

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

121

Donnerstag, 20. Juni 2013, 01:24

Ohne es zu wissen habe ich den goldenen Pott für die schnellste Rundenzeit gewonnen.



Aber bei der Toskana Tour haben dieses Mal die alten Dichtungen der Bremssättel schlapp gemacht.
Einer der originalen 4 Kolbensättel hat ständig Luft gezogen, auf dem Heimweg mehrmals nachts um 2 im Regen auf nem Rastplatz die Bremse entlüftet. Aber das hat zum Schluss auch nichts mehr gebracht, war sofort neue Luft drin wenn man vom Pedal ging. Zwar waren 4-Kolben Scheibenbremsen ihrer Zeit weit voraus, aber die Lippendichtungen der Kolben waren ne schlechte Idee.

Ich hätte die alten Dichtungen durch neue ersetzen können und darauf warten bis es wieder passiert. Oder die gebräuchlichste Lösung, Edelstahlbuchsen einpressen und neue Kolben mit O-Ringen einsetzen.
Oder die alten Graugussteile gegen was ganz neues aus Alu ersetzen.

Wie das bei den Amis so ist - auch hier gibts mehrere Anbieter, verschiedenste Ausbaustufen usw usw.
Ich habe das genommen was aussieht wie original (wegen TÜV) und ohne Adapter auf die originalen Scheiben und Achsschenkel passt.
Allerdings vorne 6 Kolben statt 4.



Dabei waren Stahlflexleitungen, die jedoch ohne ABE, logisch. Also musste ich mir da welche in Deutschland herstellen lassen.





Zum Entlüften muss man die hinteren Sättel senkrecht stellen.





und vorne



Fazit: bremst jetzt erheblich besser! Aber die anderen Bremsbeläge die dabei waren tragen wohl auch gut dazu bei.
gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

122

Dienstag, 9. Juli 2013, 11:24

Am WE hat die Donnerbüchse wieder Musik gemacht :D

http://www.youtube.com/watch?v=wx9IvPaCcDk
gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

123

Dienstag, 4. März 2014, 17:38

Es geht weiter:

Da im Hochsommer auf der Autobahn trotz zusätzlichen Elektrolüftern die Temperatur nicht in den Griff zu bekommen war,
und der alte Kühler auch noch etwas undicht war, musste ein neuer Alukühler von DeWitt her.


Wenigstens hat der sehr gut gepasst. Gleichzeitig habe ich den Fanshroud aufgearbeitet.



Dann gabs noch das Problem, dass der Motor zuviel Öl verbrauchte. Bekam aus USA den Tip,
dass es an den Kipphebelstehbolzen liegen könnte. Tatsächlich fand sich darunter Öl. Also alles neu abdichten.


Die Ansaugbrücke muss auch noch undicht gewesen sein und hat Öl eingesaugt



Seit das neu abgedichtet ist läuft der Motor auch besser.




Wenn grade mal wieder alles auseinander ist auch noch das Thermostat geprüft.


Trotzdem ich den alten Scheibenwischermotor mehrmals in der Kur hatte war er nur unzuverlässig. Also musste ein neuer her. Teuer!


Bei der letzten Alpentour hat sich am letzten Tag die Riemenscheibe der Servopumpe verabschiedet.


Da das Teil damit auch die Servopumpe ruiniert hat, brauchte ich auch selbige neu.
Habe mich dieses Mal aber entschieden nicht mehr die "originale" Scheibe Made in India zu nehmen,
sondern eine aus Alu die nur ein Drittel so schwer ist und viel besser aus der Pumpenwelle sitzt.


Die Furchen sind nicht ganz so tief, läuft aber trotzdem einwandfrei.


Und gerade als mal alles fertig war und lief hat das alte Getriebe die Grätsche gemacht.

Was tun? Getriebe wieder reparieren und den nächsten Schaden riskieren? Oder gleich ein neues TKO 600 kaufen,
das auch noch einen 5. Gang bietet und sich auf lange Sicht durch Benzinersparnis rentiert?
Es wurde das TKO, ein Kit von Hurst. Durch den Containertransport aus USA hat es geschlagene 4 Monate gedauert bis es da war.













Auch wenn bei der neuen Tachowelle der Mitnehmer nicht so weit raussteht: funktioniert trotzdem.


Während der 4 Monate Wartezeit hatte ich ja sonst nichts zu tun als die Kupplungsglocke zu polieren.




Vor dem Einbau des Getriebes muss geprüft werden ob die Kupplungsglocke auch zentriert ist.


Wagenheber zum Getriebeheber umgebaut.


Da das TKO 600 wesentlich größer und schwerer als das originale Getriebe ist,
wurde der Einbau zur Herausforderung. Der Motor musste dazu gekippt werden.
Und dazu mussten wiederum Verteiler, Lüfter und Sidepipes abgebaut werden.










Um an die letzte Schraube vom Getriebe ran zu kommen musste ich mir einen Inbus absägen um einen Spezialschlüssel zu bauen.




Dann kam der Shifter rein.




Getriebe am Crossmember montiert.




Kardanwelle eingebaut.


Fertig:


Da die neue Centerforce Kupplung andere Hebelwege erfordert musste ich mir einen Pushrod selbst bauen.


Und damit der in die Kupplungsgabel passt musste er etwas gefeilt werden.




Der optimale Anlenkpunkt für die festere Kupplung war etwas weiter innen am Hebel. Dafür musste ich ein weiteres Loch reinbohren.


Und weil das Auto grade aufgebockt war habe ich den Lenkungskuppler gegen ein Kardangelenk getauscht.
Das Teil hatte nach 2 Jahren schon einen Riss der immer größer wurde.
Es war ein Kampf das Teil einzubauen. Das Lenkgetriebe musste dazu raus.


gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

Akkarin

Mitglied

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 09.10.2013

Wohnort: Umkreis Kempten/Allgäu

Auto: Fiat Punto 176 55S

  • Private Nachricht senden

124

Dienstag, 4. März 2014, 19:12

Hi,

Wahnsinn was du da für Arbeit reinsteckst! :no1:

So gut wie jede Corvette ist einfach nur wunderschön! Angefangen von der C1 bis hin zur neuen C7 Z06...
Bin selbst ein Corvette-Fan, und das nicht nur durch meinen Dad, der seit je her eine Corvette fährt.

Anfangs war es eine weiße C4 ZR1, dann eine C5 Le Mans Edition und jetzt eine C6 Z06 in Le Mans Blue... Einfach gewaltig die maschine! 7 Liter Hubraum, derzeit rund 570 PS (scharfe Nocken und paar andere Sachen geändert).

Viele der C3-Fahrer die ich kenne würden nicht mal annähernd soviel Arbeit reinstecken wie du! Mach weiter so! Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem US-Car Treffen :thumb:

Gruß Akkarin

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

125

Dienstag, 4. März 2014, 20:01

@zuendler

hab es schon im Corvette Forum verfolgt, aber man kann nur sagen :thumbsup:



hab auch gerade was in der mache...
»MikeGT« hat folgendes Bild angehängt:
  • Corvette unten vorne.jpg
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

126

Sonntag, 8. Februar 2015, 02:17

Jetzt holen wir mal die Arbeit auf.
Es ist ja einiges passiert seit letztem Jahr.
Zuerst habe ich mal das Gaszugzeugrs richtig gemacht, wie sich rausstellte konnte ich ja nie Vollgas geben. Das hatte zur Folge, dass ich bei der ersten Testfahrt der Motor aus dem Motorlager gerissen hat, der Lüfter angeschlagen ist und rundum alles zertrümmert und den neuen Kühler eingeschossen hat. Haube demoliert, neue Lackierung fällig. 2500€ im Arsch.

Zumindest teile mäßig alles im Frühjahr 2014 noch repariert. Im Spätjahr hat der nette Motor dann ein Kreuzgelenk in der Mitte durchgebrochen. Da war mir eh schon klar, dass das Standarddiff nicht lange halten wird und es war schon ein neues 12-bolt bestellt. Spezialanfertigung, schweineteuer, soll aber bis 1000ps beim Dragracen aushalten. Also weit genug für meine Anwendung. So habe ich im Winter 14-15 die ganze HA überholt.

Zwischendurch hab ich neue Reifen beim TÜV eintragen lassen, die haben mich über den LKW-Bremsenprüfstand geschickt: Ölwanne aufgerissen. War auch super. Naja, deren Versicherung hats bezahlt.

So und jetzt ein paar Fotos dazu:















































































































gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

killsa

Grünschnabel

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 13.08.2015

Wohnort: Reutlingen

Auto: VW

  • Private Nachricht senden

127

Freitag, 14. August 2015, 09:35

kann ich bitte n bild vom zahlen der tankrechnung sehn







galaxy j1 hülle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »killsa« (16. August 2015, 14:42)


Python

Äh.. Scusi? Babedibubi?

Beiträge: 1 164

Registrierungsdatum: 28.09.2003

Wohnort: 79650 Schopfheim Motto: Sprit, Shit oder ein geiler Ritt

Auto: Fiat Uno 1.3 Turbo MK II Eleganza;Chrysler 300C Touring

  • Private Nachricht senden

128

Freitag, 14. August 2015, 09:42

Markus. Meld dich doch mal bitte bei mir. Ich versuche schon seit langem dich zu erreichen.
Ich hab da vielleicht was für dich was dich interessieren könnte.

In diesem Sinne

Euer Python

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

129

Sonntag, 16. August 2015, 22:04

ei ei ei, auf meiner homepage steht doch alles und im Fratzenbuch bin auch noch mit richtigem Namen.
Und in meinem ICQ biste ja auch drin...
gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

Anzugpunk

Foren Gott

Beiträge: 2 909

Registrierungsdatum: 15.06.2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Private Nachricht senden

130

Freitag, 28. August 2015, 06:08

Ich glaub die Tankrechnung ist hier das kleinere kalkulatorische Wagnis.


aber Wayne...^^
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

131

Freitag, 28. August 2015, 23:19

Ich weis nicht was die Leute immer mit dem Tanken haben, ist doch meine Kohle.
Man schaue sich andere 500ps Autos an, die brauchen mit modernster Technik auch um die 15L.
Und ich fahre mit Vergasern mit 20L bzw. 12-14 auf der Autobahn. Ist doch top für einen 8,2L Vergasermotor.
Die Kollegen mit den 5,7L Mädchenmotoren brauchen nur 2-3L weniger im Schnitt und auf der Autobahn sogar mehr.

Ein anonymer Spender hat mir übrigens zu neuen 6 Dosen für die Sammlung verholfen.
Da musste ich ein neues Regal bauen, hier stehen ein paar davon drin.



An dieser Stelle nochmal vielen Dank :thumb:
gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

zuendler

Lebende Foren Legende

  • »zuendler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Karlsruhe Fahrzeug: C320 CDI

Auto: 1969 Corvette 427 BB

  • Private Nachricht senden

132

Dienstag, 24. November 2015, 09:46

Das Video von der Schottlandtour ist fertig:

https://www.youtube.com/watch?v=szmuXlJndLo
gruss

zuendler

www.zuendler.com



-ist der Block noch kalt, gib ihm sechseinhalb.
-gib ihm acht und die Werkstatt lacht.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher