Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119040 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:52

Stoßdämpfer und Federn Frage

Hallo Foristi,

mein Y 840a war bei Kauf mit den im Schein eingetragenen EIBACH Federn ausgerüstet. Laut Eibach HP sind diese Ferdern für "gute Erst- oder Zubehördämpfer" geeignet. Ich gehe auch nicht davon aus, dass die derzeit verbauten Dämpfer "Sport- oder Tuningdämpfer" sind. Der gute DEKRA Ingenieur hat am Dienstag die Federbeine vorne wegen Undichtigkeit beanstandet. Wenn ich nun bei den üblichen Verdächtigen nach Ersatz Ausschau halte, steht da immer sinngemäß: nur für Serienfahrwerke, nicht für Tieferlegung. Kann ich diese Dämpfer trotzdem einbauen, weil gute Zubehörqualität wie bei Eibach beschrieben? Die Tieferlegung meines Y beträgt 30 mm.

LG

Andreas

Y10TURBO

Foren Gott

Beiträge: 2 443

Registrierungsdatum: 02.10.2005

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Februar 2018, 15:00

bei 30/30 kannst du bedenkenlos mit Seriendämpfern fahren, egal welche. Bei extremer Tieferlegung z.B. bei 60 empfiehlt es sich gekürzte Sportstoßdämpfer zu verwenden, da man bei 60 fast aufm Anschlag der Seriendämpfer rum eiert und viel "Dämpfung" ist dann nicht mehr vorhanden :ugly:
ich bin damals die 30/30er BeBe Federn mit gelben Konis gefahren, das Fahrwerk ist dann um einiges straffer, aber solange du kein Slalom fährst reichen die Seriendämpfer normal voll aus :)

du hast eine PN ;)

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. Februar 2018, 18:21

Hallo Chris,

vielen Dank für Deine Antwort. Dann kann ich am Wochenende einkaufen "gehen".

Du hast ebenfalls eine PN

Liebe Grüße

Andreas

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. März 2018, 15:14

Hallo Foristi,

die Zubehördämpfer sind heute bei mir eingetrudelt. Soweit, so gut. Da ich auch die 4 Befestigungsschrauben (liegen den Dämpfern nicht bei) erneuern möchte, habe ich gerade den örtlichen FIAT Händler kontaktiert. Was da an Preisen genannt wurde, hat mir glatt die Sprache verschlagen:

Schraube und Mutter aus dem Punto 176 Teilekatalog da baugleich zum Y 840

Mutter Nr. 7676614 9,64 €

Schraube Nr. 7676615 6,50 €

Wohlgemerkt PRO STÜCK + 19% Mwst.

Da kosten die 4 Schrauben ja fast mehr wie die Dämpfer :bash:

Gibt es evtl. Altenativen?

LG

Andreas

mikele

Tripel-As

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 09.10.2013

Wohnort: münchen

Auto: punto 55 bj 98 etc

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. März 2018, 19:38

die alten verwenden

gruss

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Beiträge: 3 936

Registrierungsdatum: 15.01.2004

Wohnort: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2018, 20:51

Wenn die Schrauben noch gut aussehen, dann die alten verwenden.
Muttern neu, sollten M12x1,25 sein, zum Beispiel diese:

http://www.ebay.de/itm/282217367655
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 5. März 2018, 21:11

Wenn das möglich ist?!

Ich hatte mich an dieser Anleitung orientiert:

http://www.puntotreffen.de/index.php?page=626

obwohl genaugenommen sehen die Bolzen auch älter aus als die Federbeine

LG

Andreas

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2018, 14:18

Wenn die Schrauben noch gut aussehen, dann die alten verwenden.
Muttern neu, sollten M12x1,25 sein, zum Beispiel diese:

http://www.ebay.de/itm/282217367655
Hallo,

bist Du Dir mit M12 sicher? Wenn ich die Teilenummer bei e..y eingebe, erscheint u. a. dieses Angebot:

https://www.ebay.de/itm/Sechskantmutter-…eoAAOSwUM5Z7wWl

In der von mir angeführten Anleitung ist auch von einer 17er Nuss und einem 15er Ringschlüssel beim Ausbau der Bolzen die Rede.

Trotz passender Ersatzteilnummer sind diese Bolzen / Muttern (lt. Liste) für den Y nicht geeignet!?

https://www.ebay.de/itm/Fiat-500-Punto-P…tEAAOSwbwJaLFFO

LG

Andreas

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Beiträge: 3 936

Registrierungsdatum: 15.01.2004

Wohnort: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. März 2018, 18:56

Ich bin mir nicht sicher, wahrscheinlich wird dann M10x1,25 stimmen.
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

KatzeV12

Doppel-As

  • »KatzeV12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 03.12.2015

Wohnort: Lieth

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 27. März 2018, 14:44

Kurzes Update:

Weil mir der Preis bei FIAT zu hoch erschien habe ich Bolzen und Muttern über ebay in England bestellt (trotz Auslandsexpressversand nur insgesamt 50% des Preises hier am Ort). Gerade habe ich die Tüte aus dem Briefkasten gefischt. Allerdings waren statt der 7676614 Muttern solche mit der Teilenummer 0051762974 n der Lieferung. Wenn ich die Nummer in den Gockel eingebe, kommt u. a. folgendes heraus:

https://www.surplusstockworldwide.com/Pr…f0051762974-114

Viel schlauer bin ich dadurch auch nicht! Die Mutter hat einen leicht ovalen Querschnitt (wohl zur Sicherung) aber keine Kunststofflippen im Gewinde, der Bolzen lässt sich nach wenigen Umdrehungen händisch nicht weiter drehen und am Ende der Mutter ist eine drehbahre Scheibe angebracht. Kann ich diese Mutter nun ruhigen Gewissens nehmen oder soll ich auf handelsübliche Stoppmuttern M10x1,25 mit Unterlegscheibe ausweichen?