You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7886 Threads / 118480 Posts

 »  5503 Threads / 74133 Posts

 »  5192 Threads / 84266 Posts

 »  5003 Threads / 59783 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Dear visitor, welcome to CarsFromItaly.info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

pampaschune

Jungspund

  • "pampaschune" started this thread

Posts: 10

Date of registration: Apr 13th 2007

  • Send private message

1

Friday, May 9th 2008, 10:20am

spurplatten

Hy

kann mir bitte jemand helfen!
ich habe mir spurplatten gekauft 40mm pro achse!!
Habe leider keine montage anleitung !!
kann mir jemand erklären wie diese Platten montiert werden !!
muss die platte direkt mit den falgen anschrauben , oder platte und felgen je einzeln!!

danke

Bender

Routinier

Posts: 479

Date of registration: Nov 17th 2003

Auto: Skoda Fabia - Bj. 2007

  • Send private message

2

Friday, May 9th 2008, 11:29am

Also Spurplatten ohne Montageanleitung klingt nach Flohmarkt :ugly:

Aber im Prinzip werden die einfach zwischen Nabe u. Felge gelegt und mittels der Radschrauben mit-verschraubt.

Je nach Stärke der Platten kenne ich das so, dass entweder die Originalradschrauben verwendet werden können oder man längere braucht.

Zum Thema Spurplatten allgemein:

1. Stichwort Lenkrollradius:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lenkrollradius

Der MINI ist mit einem negativen Lenkrollradius konzipiert, damit das konstruktionsbedingt zu leichte Heck beherrschbar bleibt und der MINI schön geradeaus läuft.

Wenn du Distanzscheiben montierst, verschiebst du den Lenkrollradius ins positive, was dazu führt, dass das Auto mehr den Spurrillen nachläuft und beim Bremsen auf Oberflächen mit unterschiedlicher Haftreibung in die Richtung der besseren Haftung zieht.


2. Stichwort ungefederte Masse:

Durch die Montage von Distanzen wird die Masse jenseits der Radnabe erhöht. Das ist einerseits klasse, weil durch die Massenträgheit das Rad tendiert einen besseren Geradeauslauf zu haben, ist aber auch wieder schlecht, da das Rad langsamer bzw. mit mehr Kraftaufwand beschleunigt und verzögert werden kann.

Ich weiß nicht, ob das mit dem LRR auch beim Y greift...

Gruß
Bender

EDIT
Bei der Entwicklung von Serienfahrzeugen werden alle Komponenten des Fahrwerks aufeinander abgestimmt, um den gewünschten Lenkrollradius zu erzielen. Durch nachträgliche Veränderungen an Fahrzeugen in diesem Bereich kann sich das Fahrverhalten eines Fahrzeugs grundlegend ändern. Schon das Nachrüsten eines Fahrzeugs mit breiteren Reifen und den dazugehörigen Felgen kann ausreichen, um den negativen Lenkrollradius in einen positiven umzuwandeln.

Si vis pacem, Parabellum :D

This post has been edited 1 times, last edit by "Bender" (May 9th 2008, 11:32am)


ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

Posts: 5,235

Date of registration: Sep 27th 2003

  • Send private message

3

Friday, May 9th 2008, 12:18pm

ich kauf sie dir ab
ne beschreibung besorg ich mir schon :D