Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119030 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Juli 2009, 19:25

Bremsleitung durch - Reparatur rentabel?

Bei meinem Brava 1.4 Bj 02/1997 KM 165000 ist hinten beim Bremskraftregler eine Bremsleitung durch.

Jetzt meine Frage: Hat sowas schon mal jemand bei Fiat machen lassen? Wie teuer ist es alle Bremsleitungen zu erneuern (sind eh nicht mehr die besten), würde sich das noch rentieren? Der Bremskraftregler ist auch fest glaub ich, jedenfalls kann ich den Hebel nicht bewegen.

Kann man die Bremsleitungen vom Regler überhaupt abschrauben ohne den tank auszubauen? Die Muttern sind ziemlich fest, ich hab schiss dass ich sie rund mach. Eine Schraube vom Bremskraftregler krieg ich auch nicht auf, die wird wahrscheinlich abreissen wegen dem scheiß rost.

Kriegt man überhaupt die Bremsleitungen so einbaufertig gebogen, oder muss man die selber biegen?

Es ist übrigens die Leitung von Vorne die zum Regler geht die durchlässt.

Danke im vorraus schonmal für alle antworten und ratschläge.

gruß Gase
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gase« (16. Juli 2009, 19:26)


schmitti

Foren Gott

Beiträge: 2 789

Registrierungsdatum: 23.07.2006

Auto: SW & CC

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juli 2009, 19:40

Bremsleitungen anfertigen (lassen) ist sicher billiger! Lasses einfach machn! ;)


Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.

Alrik

Kaiser

Beiträge: 1 274

Registrierungsdatum: 23.01.2004

Wohnort: Heldenstein

Auto: Fiat Bravo 182

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juli 2009, 20:37

Wenn möglich aus Cu/Ni-Legierung, dann rosten die nimmer.

Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juli 2009, 23:17

ich werd mir jetzt nen Bund Bremsleitung kaufen, biegevorrichtung und bördelgerät, dazu verschraubungen etc. dann werd ich das schon hinkriegen. das einzige was mir etwas sorgen macht ist der bremskraftregler, ich hoff ich krieg den wieder gangbar.
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!


schmitti

Foren Gott

Beiträge: 2 789

Registrierungsdatum: 23.07.2006

Auto: SW & CC

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Juli 2009, 09:42

Du braucht noch nen Bremsleitunsschlüssel!

Alten Nippel gut mit WD40 behandeln dann den Schlüssel ansetzen und gegenschlagen! Dann sollten die auch aufgehn und nicht abreißen!

Bei Bördeln die Bördelung der alten Leitung genau beachten! (sollte in Leitungsrichtung plan sein )

Grüße!


Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.

Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. August 2009, 13:48

Ich hab jetzt alles beisammen, also bremsleitung 10m Bund, Biegegerät, Bremsleitungsnippel, Verbinder, und Bördelgerät.

Die Bremsleitungen haben aber schon überall 4,75mm Durchmesser oder ??

weil in meinem buch steht irgendwas dass beim Bremskraftregler zwei verschiedene bremsleitungsnippel sind, für einen brauch ich sw12 und für einen sw11?!

sind da am abgang andere leitungen bzw nippel? ich hab nämlich nur eine größe von nippel und auch nur die Bremsleitung mit 4,75mm.
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!


Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. August 2009, 18:27

hallo, ich habe ein neues problem, bin heute wieder mal ins auto gestiegen, zündung angemacht und siehe da: die ABS Leuchte ist angegangen, und geht nicht mehr aus. Ich wollte dann ein stück fahren, siehe da, Batterie leer (auto ist drei wochen gestanden). Ok batterie aufgeladen, paar km gefahren, ABS Lampe ging aber nicht aus.

jetzt meine Frage:

Ich hab keinen bock schon wieder zu fiat zu fahren und das ABS Steuergerät auslesen zu lassen, was 5min dauert und die dann 30Euro von mir wollen.

Kann ich die ABS Sensoren irgendwie selber durchmessen? Multimeter hätte ich.


Nächste Frage:

Warum geht das ABS Lämpchen an wenn das Auto drei wochen steht und keinen Meter bewegt wurde? Bevor ich das Auto abgestellt hab, war das Lämpchen definitiv aus!!

Danke schonmal für alle hilfreichen Antworten!!
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!


20V-Freak

Mitglied

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 22.06.2009

Wohnort: Raubling

Auto: Marea 20V

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. August 2009, 19:27

zum abs:
kann sein das der einzige fehler "unterspannung" is versuch einfach mal die batterie abklemmen so für 30 min und wieder anklemmen vllt is er dann weg
zu den bremsleitungen:
erst mal viel spaß geht richtige sch...
tank muss teil weise runterhänen also am besten leer fahren
und ja es sind 2 unterschiedliche maulweiten oben am bremskraftregeler
hast schon mal geschaut ob deine radbremszylinder noch gut sind sonst würd ich die gleich mit machen

mfg markus
16V kann jede sau!

Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. August 2009, 19:36

Danke für die Antwort, das mit der Batterie werd ich mal versuchen, glaub aber nicht dass es was bringt.

Die Radbremszylinder + Bremsbacken sind relativ neu, die haben vielleicht 4000km runter. Hab ich erst vor ner zeit gemacht.
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!


Gase

Haudegen

  • »Gase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 06.08.2004

Wohnort: Wurmannsquick Fahrzeug: Audi A4 Avant 2.0 T FSI

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 15. August 2009, 19:51

So jetzt mal ein paar Infos...

ABS Lampe war heute morgen wieder aus. Als ich heute Abend von der Werkstatt heim bin, war sie wieder an. Wahrscheinlich Sensor defekt.


Die Bremsleitungen die vom Aggregat nach hinten gehen, haben wir heute erneuert.

Für alle die das selber machen wollen:

- Es wäre von Vorteil wenn man zu zweit ist;
- Kauft euch mindestens 10m Bremsleitung 4,75mm Durchmesser
- Ihr braucht Bremsleitungsschlüssel Gr. 11, 12 und 13;
- 1 Liter Bremsflüssigkeit
- Rohrbiegegerät
- Bördelgerät
- Rohrschneider
- Mindestens 10 Bremsnippel (SW11), je 2 SW12 und 13;
- evtl Verbinder wenn ihr die Leitung nicht von vorne bis hinten in einem Stück verlegt;
- Federwaage zum Einstellen des Bremskraftreglers;
- Rostlöser
- Kupferpaste
- Entlüftungsgerät von Vorteil
- Werkstatt mit Hebebühne
- Notiert euch genau welche Leitung von wo in den Bremskraftregler reingeht, welche SW der Nippel hat, und schaut vor dem zusammenbau genau (wir hatten trotz Zeichnung einen Nippel mit SW11 statt SW13 eingebaut, Leitung war aber schon eingezogen (die die über den Tank geht :bash: ) , musste dann bei bereits eingebauter Bremsleitung nochmal Bördeln, sehr toll :arg: )
- Jede Menge Nerven...

Wir haben zu zweit für den Einbau insgesamt 9 Stunden gebraucht, inkl. Bier und Raucherpausen.
Seit 28.12.2011 stolzer Audi A4 avant 2.0 T FSI quattro Fahrer!!

Klick!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Gase« (15. August 2009, 20:00)


Masamune

The One And Only (Spamer)

Beiträge: 515

Registrierungsdatum: 09.06.2004

Wohnort: Nürnberg

Auto: Uno 1.1 60 , Marea 1.8

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Februar 2014, 01:47

So hab nun auch das problem muss eine Leitung ersetzen...

Hab jetzt kompletten satz gefunden passende längen mit Bördelung und Überwurfschrauben... iss denk ich komplett muss ich nix zufügen oder dazukaufen weil hier was von nippeln steht :D . Nur noch zubiegen und gut iss oder...
Meine frage iss Brava 1.4 12v, 1.6 16V das selbe wie der 1.8 16v, haben die alle das selbe drin ? ABS iss ja glaub bei allen drin
:thumb:

mischmisch

CFI Supporter

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20.04.2008

Wohnort: Berlin

Auto: Punto GT 1, Punto 75 ELX, MiTo Multiair

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Februar 2014, 08:32

ich hab damals nen kompletten satz bei axel augustin gekauft... waren alle starren leitungen drin. ich meine hat 80€ gekostet am punto. die leitungen konnte man sehr gut biegen, man muss nur aufpassen das mans nich übertreibt ;) ansonsten waren die leitungen vorkonfektioniert

Masamune

The One And Only (Spamer)

Beiträge: 515

Registrierungsdatum: 09.06.2004

Wohnort: Nürnberg

Auto: Uno 1.1 60 , Marea 1.8

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 28. Februar 2014, 01:13

So danke für den tipp , habe dort auch welche bestellt aba für 99,- der satz... schonma 30,- euro günstiger als in der bucht :thumbsup:
Etz dann am samstag neimachen lassen den der kaputt iss :thumbup:
:thumb: