You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7887 Threads / 118485 Posts

 »  5503 Threads / 74134 Posts

 »  5192 Threads / 84266 Posts

 »  5005 Threads / 59796 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Dear visitor, welcome to CarsFromItaly.info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

1

Thursday, June 2nd 2011, 12:37pm

Fehler P0234 - ab 2500 UPM Notlauf

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Grande Punto 1.3 MJ.

Seit einiger Zeit springt er immer wieder in den Notlaufmodus, und zwar genau dann, wenn ich mit ca. 2500 UPM im dritten Gang bei Vollgas fahre. Das auslesen des Fehlercodes hat die P0234 ergeben. Getauscht wurden bereits LMM und Ladedrucksensor, der Fehler besteht aber weiterhin. Gelesen werden ca. 250kpa Ladedruck wenn der Fehler auftritt. Ist das ein normaler Wert?

Wo könnte hier der Fehler sein? Das Auto ist gerade mal 3 Jahre jung und hat 45tkm drauf. Der erste Reparaturversuch hat mich bereits über 300 EUR gekostet und ich möchte das Auto eigentlich verkaufen, weil ich es nicht mehr brauche. Daher möchte ich ungerne noch weiter Geld investieren, aber in dem Zustand verkaufen wäre natürlich nicht möglich.

Ich bin absoluter Laie, traue mir aber zu, auch mal das ein oder andere Teil auszubauen, um es ggf. zu reinigen oder ähnliches. Vlt. habt ihr ein paar Ideen, vlt. sogar mit Bildern, wo ich was machen oder prüfen könnten.

Danke & LG!

mbpbj87

Haudegen

Posts: 652

Date of registration: Oct 21st 2010

  • Send private message

2

Thursday, June 2nd 2011, 4:29pm

Idee, die mir spontan kam, ist der Massepunkt am Getriebe, oder der Hallgeber.
Hast du eine Drehzahlanzeige? (Ich weiß, dumme Frage, aber man kann ja nicht immer von der Vollausstattung ausgehen, oder? Und: Eine zu haben, muss noch nicht heißen, dass diese funktioniert, oder?)
Wenn diese dann auch Aussetzer hat, dann kontrolliere mal bitte die Sensoren am Getriebe.
Wie ist denn der Motorlauf am Sonsten?

Die Frage stelle ich vor folgendem Hintergrund:
1) Die Sensorik (in diesem Fahrzeug scheinen ja einige Sensoren drin zu sein bei den drei Sicherungskästen :hmm: ) kann ja falsche Werte liefern, weil einer der Sensoren oder der Kabel durch ist.
2) Wenn der Wagen zu sehr abmagert ab einem gewissen Drehzahlbereich, kann es dazu kommen, dass ein unzündbares Gemisch entsteht, was zu Leistungseinbrüchen führen würde. Dann wäre ein Blick auf den Kraftstofffilter durchaus sinnvoll. (Um nun Nörgeleien vorwegzunehmen: Die Grandes gab es auch mit nicht abschließbaren Tankdeckel, sodass es durchaus im Bereich des Möglichen liegt, dass dort irgendein netter Mitmensch meinte, irgendwas anderes außer Sprit reinkippen zu müssen, was einem durchaus den Filter verbartzen kann.)

Für die Ladedruckangabe bitte ich die Experten des Forums um Rat, da ich die Werte nicht kenne.

drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

3

Thursday, June 2nd 2011, 8:45pm

Danke schon mal für deine Antwort! Drehzahlanzeige habe ich ;) Die sieht immer perfekt aus, außer wenn ich eben in den Drehzahlbereich 2500-3000 UPM komme, dann gibts einen Ruck, die Leistung (und somit die Drehzahl) fällt ab und das Fehlerlämpchen geht an.

Wo kann ich denn die vorgeschlagenen Prüfungen der Getriebesensorik vornehmen? Habe hier einen Multimeter, mit dem ich auch mal die PINs am LMM und Ladedrucksensor prüfen werden nach FIAT Reparaturanleitung.

Moeller

Routinier

Posts: 299

Date of registration: Jul 14th 2006

Location: Ibbenbüren

Auto: Alfa 159 SW 1.9JTDm und Autobianchi A112

  • Send private message

4

Thursday, June 2nd 2011, 9:06pm

hört sich für mich nach zu hohem ladedruck an. Hab ich an meinen alfa auch gehabt. Der Lader erzeugt zuhihen druck und geht dadurch ins notlaufprogramm. Bekomme jetzt nen neuen Lader.

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

5

Thursday, June 2nd 2011, 9:34pm

P0234 Engine Overboost Condition. Druck kann zu hoch, oder zu niedrig sein.



Würde alle Schläuche etc was alles am Lader dranhängt mal auf undichtigkeiten überprüfen, ggf Schellen etc. nachziehen.

War ein W30 Öl im Motor? Macht der Lader irgendwelche Geräusche?
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

6

Friday, June 3rd 2011, 11:46am

Wie gesagt, bin Laie ;) Mit Lader ist der Turbolader gemeint? Kann der nach 45tkm denn schon hinüber sein? Habe Öl usw. immer kontrolliert - was ich mir allerdings vorwerfen muss, ist, dass ich den 30.000er Service erst mit 42tkm machen hab lassen. Da wurden dann auch LMM und Ladedruckssensor getauscht wg. des Fehlers. Vor Austausch der beiden hat das Auto auch beim Anlassen im Winter geraucht (weißer Rauch), aber nur, wenn ich sofort gezündet habe und nicht erst einen Moment "vorgeglüht" habe.

Wo und wie kann ich denn die Schläuche prüfen? Müsste da ein sichtbarer Riss vorhanden sein? Und wie ziehe ich die Schellen nach? ;)

Und, welche Geräusche müssten vom Lader denn kommen, wenn da was nicht passt?

Danke & LG

This post has been edited 1 times, last edit by "drsnuggles" (Jun 3rd 2011, 11:46am)


drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

7

Friday, June 3rd 2011, 2:06pm

Bringt es für die Diagnose was, das AGR Ventil zu deaktivieren? Den Stecker könnt ich leicht abziehen, aber die Frage ist dann wohl, ob es gerade offen oder zu ist? Oder bringt das in diesem Falle nichts? Habe so den Verdacht, dass vlt. das Ventil das Problem ist...

Don-Onno

Tripel-As

Posts: 168

Date of registration: Apr 7th 2007

Location: Soest

Auto: Coupé 20V

  • Send private message

8

Friday, June 3rd 2011, 9:27pm

Check mal die Unterdruckschläuche zum Turbolader und Ladedruckregelventil...wird mit sicherheit nur einer abgerutscht / undicht / vom Mader zerkaut sein.

Der Fehler tritt genau im moment der Ladedruckregelung ein...da liegt der Hund begraben...

AGR Stecker abziehen bringt nix, weil das Steuergerät dann in den Notlauf schaltet...wenn, dann müsste es ausgebaut und mit einem Blech verschlossen werden.

Hör auf Geld in die Karre zu pumpen und lass die Ladedruckregelung überprüfen ;)

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

9

Friday, June 3rd 2011, 9:52pm

Geil 3 jahre lang mit derselben Pampe... Will nicht wissen wie es in der Ölwanne ausschaut. :ugly:

Quoted

Check mal die Unterdruckschläuche zum Turbolader und Ladedruckregelventil...wird mit sicherheit nur einer abgerutscht / undicht / vom Mader zerkaut sein.


Jup, schau mal nach. Der Turbo sitzt unten rechts neben dem Ölfiltergehäuse. Kommt man aber nicht allzuleicht hin.
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

This post has been edited 1 times, last edit by "Anzugpunk" (Jun 3rd 2011, 9:57pm)


drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

10

Saturday, June 4th 2011, 7:36pm

Ja ich bin ein Schwein, ich weiß :D Es war einfach so viel los in meinem Leben im letzten Jahr und hab km gerissen ohne Ende, da hab ich den Service schlicht aus den Augen verloren... soll nicht wieder vorkommen.

Danke für den Tipp mit den Schläuchen, habe ich nun auch schon mehrfach gelesen. Von oben seh ich tatsächlich herzlich wenig, da kommt man wohl nur auf der Hebebühne vernünftig ran? Dann werd ich das Auto mal zu ATU bringen, die sollen sich die Schläuche mal anschauen. Die paar Euro sinds mir dann doch wert, zumal ich sicher einen Riss oder Ähnliches übersehen würde.

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

11

Saturday, June 4th 2011, 9:42pm

Quoted

Dann werd ich das Auto mal zu ATU bringen, die sollen sich die Schläuche mal anschauen.


Man bringt keine Autos zu Auto-Tod-Unger.
Da kauft man Radkappen oder Batteriepolfett oder sowas.

Such dir eine freie Werkstatt mit besserem Ruf oder suche den nächsten Boschdienst auf.

Quoted

Es war einfach so viel los in meinem Leben im letzten Jahr und hab km gerissen ohne Ende


Das Öl schmiert übrigens die Welle vom Turbo die ein paar 10 000 Umdrehung in der Minute macht. Noch ein bissel Wassereintrag in das 5W30 Motoröl ab Werk und da ist nicht mehr viel mit Schmierwirkung bei hohen Temperaturen.

Neuer Turbo für den 75PS 1.3er kostet aber nur 500€ oder so, ist noch recht preiswert.

Ich bin auch schon 100tkm in einem Jahr gefahren und habs trotzdem noch geschafft das Öl wechseln zu lassen. ;)


Quoted

Von oben seh ich tatsächlich herzlich wenig, da kommt man wohl nur auf der Hebebühne vernünftig ran?


Auch nicht so besonders. Bissel was wegbaugen bringt mehr.

http://images.thetruthaboutcars.com/2009…eviewengine.jpg

http://www.torquemaster.it/img/Fiat%20Pu…%20multiJet.jpg

Also Ansaugrohr, Abdeckung und Luftfilterkasten erstmal.
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

12

Thursday, June 30th 2011, 9:07pm

Sorry, war die letzten drei Wochen in Urlaub und hab derweil das Auto bei ner Werkstatt abgestellt. Dort wurde der Drucksensor (TeileNr. 55206796) getauscht, der schon zuvor von einer anderen Werkstatt getauscht wurde. Scheinbar liefert der Sensor falsche Werte (Temperatur von angebl. -40°, ich dachte ein Drucksensor misst nur den Luftdruck?), allerdings ist wohl nicht er kaputt, denn die Werte sind immer noch falsch. Die Werkstatt vermutet einen Fehler/Bruch im Kabelstrang oder ein defektes Steuergerät.

Macht das irgendwie Sinn? Kann man denn bei einem 3 Jahre jungen Fiat auf Kulanz seitens Fiat hoffen? Habe nun schon hunderte Euronen in das Auto gesteckt, der Fehler bleibt nach wie vor. Die Fehlersuche im Kabelstrang wäre extrem aufwendig (und somit teuer), ebenso das Steuergerät :bash:

This post has been edited 3 times, last edit by "drsnuggles" (Jun 30th 2011, 9:10pm)


fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Posts: 3,949

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Send private message

13

Thursday, June 30th 2011, 9:28pm

Wenn der Drucksensor 4polig ist, misst er auch die Temperatur. Wenn er -40°C misst, dann bleibt im Kabelstrang nicht viel was kaputt sein kann. Denn das ist ein NTC, dass heisst bei kalter Temperatur ist der Widerstand des Sensors hoch. Wenn die Temperatur dauernd auf Anschlag ist, wird die Leitung vom Steuergerät zum Sensor defekt sein. Ein bisschen in die Schaltpläne schauen und es lässt sich schnell überprüfen ob die Vermutung stimmt.

Kommt halt drauf an, welche Temperatur falsch ist, denn der Luftmassenmesser misst normalerweise auch noch die Temperatur.
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

14

Thursday, June 30th 2011, 10:11pm

Zum Fehler nochmal - Opelfeldabhilfe:

Quoted

a.) Es sind die Vakuumleitungen von der Vakuumpumpe zum
Elektro-Pneumatischen-Wandler (EPW) und vom EPW zum Turbolader auf
mechanischen Verschluss bzw. Knickstellen zu untersuchen. Sollten die
Vakuumleitungen mechanisch verschlossen oder abgeknickt sein, kann die
Dose des VTG-Laders nicht ausreichend belüftet werden. Dadurch bleibt
der Ladedruck auf Werten, die über der Vorgabe des Motorsteuergerätes
liegen. In der Folge wird der Fehlercode P0234(52) gesetzt.



Quoted

Die Werkstatt vermutet einen Fehler/Bruch im Kabelstrang oder ein defektes Steuergerät.


Wenn der Drucksensor nicht kaputt ist was tauschen die den dann? Vermuten heißt ja nix wissen.

Quoted

Wenn die Temperatur dauernd auf Anschlag ist, wird die Leitung vom Steuergerät zum Sensor defekt sein. Ein bisschen in die Schaltpläne schauen und es lässt sich schnell überprüfen ob die Vermutung stimmt.


Vorausgesetzt man hat nen Schaltplan. Hat ATU nen Elearn-Zugang?
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Posts: 3,949

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Send private message

15

Thursday, June 30th 2011, 10:24pm

Quoted

Original von Anzugpunk

Vorausgesetzt man hat nen Schaltplan. Hat ATU nen Elearn-Zugang?


ich dachte, dass mit ATU hätten wir geklärt :D
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

16

Thursday, June 30th 2011, 10:59pm

Er hat nicht gesagt wo er ihn abgestellt hat. :catch:
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

drsnuggles

Grünschnabel

  • "drsnuggles" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jun 2nd 2011

  • Send private message

17

Friday, July 1st 2011, 2:53pm

Vielen Dank erneut für eure Antworten! Ich hatte das Auto bei einer freien KfZ Werkstatt, aber nicht bei ATU ;)

Der Mechaniker der freien Werkstatt dort meinte, die Prüfung des Kabelstranges vom Sensor zum Steuergerät könne sicher mehrere Stunden benötigen (was deiner Aussage, fiat5cento, irgendwie widerspricht?!). Das wäre natürlich mit erheblichen Kosten verbunden und wenn dann die Leitungen doch ok sind und das Steuergerät defekt ist, hab ich zusammen über 1 TEURO los :((

Den Kabelstrang selbst prüfen werde ich wohl nicht können, oder? Ich hab zwar ein Multimeter, aber hab ja keine Ahnung wie die Pins belegt sind etc. Der Ladedrucksensor ist übrigens 4-polig.

Nochmal zu FIAT: habt ihr Erfahrung darin, ob FIAT sich bei solchen Dingen kulant zeigt und ggf. einen Großteil der Kosten, z.b. für ein Steuergerät oder eben Austausch des Kabelstrangs, übernimmt?

Anzugpunk

Foren Gott

Posts: 2,910

Date of registration: Jun 15th 2009

Auto: АвтоВАЗ

  • Send private message

18

Friday, July 1st 2011, 3:28pm

Wenn man keinen Schaltplan hat und den Motorkabelbaum aufmacht und dann manuell dort drin rumsucht dann zieht sich sowas in die Länge. Man könnte ja auch einen Schaltplan organsieren aber naja... warum? Kunde zahlt ja die Stunden... Auch irgendwie nich besser als ATU. :catch:

Quoted

Nochmal zu FIAT: habt ihr Erfahrung darin, ob FIAT sich bei solchen Dingen kulant zeigt und ggf. einen Großteil der Kosten, z.b. für ein Steuergerät oder eben Austausch des Kabelstrangs, übernimmt?


Wenn du keine garantie mehr hast? Betteln kann man ja, so ist es ja nicht.
Bei Fiat haben sie aber Zugriff auf alle Werkstattdaten, das könnte sich bei der Fehlersuche als Hilfreich erweisen.
Weltrezession: Schon seit 2007 mittendrin statt nur dabei!

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Posts: 3,949

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Send private message

19

Friday, July 1st 2011, 4:55pm

Quoted

Original von drsnuggles
Der Mechaniker der freien Werkstatt dort meinte, die Prüfung des Kabelstranges vom Sensor zum Steuergerät könne sicher mehrere Stunden benötigen (was deiner Aussage, fiat5cento, irgendwie widerspricht?!).


Wenn er einen Schaltplan hat, sucht er sich den richtigen Sensor, und verfolgt an welche Pins vom Stecker des Motorsteuergeräts die Leitungen gehen.
Dann nimmt er ein Multimeter und misst das durch.
Zeitaufwand: Vom Aufklappen des Schaltplans bis das Auto wieder aus der Werkstatt fährt: 1 Stunde.

Wenn die bei Fiat merken, dass du deinen Service so überzogen hast, dann hast du keine Chancen auf Kulanz würde ich sagen.

Trotzdem würde ich zu einer Fiat-Werkstatt fahren. Vielleicht is es auch einfach nur der Stecker vom Ladedruck-Sensor.

Zum selber prüfen:
Der Sensor wird von Bosch sein, oder? Normalerweise haben die Ladedrucksensoren da immer die gleiche Belegung. Ich werde die mal nachschauen.
Dann kannst du zumindest mal messen, ob es zumindest einen Durchgang vom Stecker zum Steuergerät gibt. Sprich: Vom Pin der die Temperatur ausgibt, muss es zumindest Durchgang zu einem Pin vom Stecker des Steuergeräts geben. Und du kannst auch überprüfen ob am Sensor 5V anliegen.
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Posts: 3,949

Date of registration: Jan 15th 2004

Location: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Send private message

20

Friday, July 1st 2011, 5:22pm

Belegung ist: Pin1: Masse, Pin2: Temperatur (als Widerstand messen), Pin3: +5V, Pin4: Druckausgang

Also schaust du mit dem Multimeter ob du von Pin2 am Ladedruck-Stecker zu irgendeinem Pin am Steuergerät Durchgang hast.

Dann schaust du auch mal ob du zwischen Pin1 und Pin3 5V anliegen hast.
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!