You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7887 Threads / 118485 Posts

 »  5503 Threads / 74134 Posts

 »  5194 Threads / 84282 Posts

 »  5008 Threads / 59804 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Dear visitor, welcome to CarsFromItaly.info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

schneemann

Suchtbolzen

  • "schneemann" started this thread

Posts: 3,560

Date of registration: Jun 22nd 2004

Location: Kaufbeuren

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Send private message

1

Wednesday, May 16th 2012, 9:14am

Iveco streicht Hunderte Arbeitsplätze

Iveco streicht Hunderte Arbeitsplätze

Die angeschlagene Fiat-Tochter Iveco Magirus stellt angeblich die Lastwagen-Produktion in Ulm ein. Einem Zeitungsbericht zufolge fallen 670 von etwa 1100 Arbeitsplätzen in der Montage dem Rotstift zum Opfer.

Ulm. Wie die „Südwest-Presse“ berichtete, wurde die Belegschaft am Montag bei einer Betriebsversammlung über den Stellenabbau informiert. Der Zeitung zufolge soll das ebenfalls nicht ausgelastete Schwesterwerk in Madrid das Ulmer Produktionsvolumen übernehmen. Der Wegfall der Lkw-Produktion soll jedoch durch einen Ausbau der Produktion von Feuerwehrfahrzeugen kompensiert werden. Ein Iveco-Sprecher kommentierte die Meldung zunächst nicht, kündigte für den Abend aber eine Stellungnahme an.

Iveco beschäftigt den Angaben nach am Standort Ulm rund 1900 Mitarbeiter, davon 430 in der traditionsreichen Brandschutz-Sparte, die in Zukunft ausgebaut werden soll. Der Nutzfahrzeughersteller habe die Belegschaft am Montag bei einer Betriebsversammlung informiert, hieß es weiter.

Die Finanzkrise hatte Iveco getroffen: Die Hauptabsatzmärkte befinden sich in südeuropäischen Ländern wie Italien und Spanien. Der Standort Ulm produzierte im Boomjahr 2008 laut „Südwest Presse“ noch rund 22.000 Fahrzeuge, dieses Jahr sollen es weniger als 8000 sein. In dem Werk gebe es seit mehr als drei Jahren durchgehend Kurzarbeit. Für den Wegfall der Lkw-Produktion soll der Standort mit einem Ausbau der Herstellung von Feuerwehrfahrzeugen entschädigt werden.