You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7888 Threads / 118486 Posts

 »  5506 Threads / 74148 Posts

 »  5195 Threads / 84301 Posts

 »  5009 Threads / 59806 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Dear visitor, welcome to CarsFromItaly.info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

schneemann

Suchtbolzen

  • "schneemann" started this thread

Posts: 3,574

Date of registration: Jun 22nd 2004

Location: Kaufbeuren

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Send private message

1

Monday, July 9th 2012, 10:02am

Iveco schließt fünf Werke in Europa

Iveco schließt fünf Werke in Europa - ftd.de, 02.07.2012

Der italienische Autohersteller Fiat schließt europaweit fünf Werke seiner Lkw-Sparte Iveco - mehr als Tausend Mitarbeiter verlieren ihre Jobs. Auch drei deutsche Produktionsstätten sind betroffen.

Der italienische KonzernFiat Industrial wird fünf Werke seiner Lkw-Sparte Iveco in Europa bis Ende dieses Jahres schließen. Grund dafür seien die rückläufigen Lkw-Verkäufe, sagte der CEO von Iveco, Alfredo Altavilla, am Sonntag bei der Vorstellung des neuen Stralis-Lastwagens.

Die Schließungen betreffen 1075 Beschäftigte. In Deutschland gehe es um die Werke in Ulm, Weisweil und Görlitz. Außerdem sollen die Produktionsstätten im französischen Chambery sowie im österreichischen Graz geschlossen werden.

Der Plan des Unternehmens, in Spanien 500 Mio. Euro zu investieren und 1100 Arbeiter einzustellen, werde davon nicht berührt. Die ersten 500 Einstellungen in Spanien sollten noch in diesem Jahr erfolgen.

Der Nutzfahrzeughersteller setzt mit diesen Plänen seine Umstrukturierungen und Rationalisierungen in Europa fort. Zuvor waren die Buswerke im italienischen Avellino und im spanischen Barcelona geschlossen worden.

"Diese Schließungen sind schmerzhaft, aber sie dienen dazu, das Unternehmen in seiner Gesamtheit zu stärken", sagte Altavilla. "Wir haben aber bei den Investitionen nicht gekürzt, wenn die Märkte sich wieder erholen, sind auch wir wieder bereit", sagte er.