Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119030 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

giggel

Routinier

  • »giggel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 03.08.2009

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juli 2013, 20:28

Croma Kaufberatung

Hallo,

Meine Eltern würden sich gerne einen Fiat Croma zulegen.
Welches Modell ist zu empfehlen?

Habe bereits gelesen, dass man beim Croma eher auf einen Diesel zurückgreifen sollte pweil die Benziner Opelmotoren sind.
Was hat sich beim Facelift Modell außer der Front geändert? Lohnt sich das Facelift Modell? (abgesehen vom jüngeren Baujahr)

Falls jemand einen gut erhaltenen Croma abzugeben hat, kann er sich bei mit, melden.

Danke und viele Grüße

CromaTD

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Juli 2013, 07:42

RE: Croma Kaufberatung

Ich geb meinen Croma ab - 16V mJTD mit Leder, Navi und allem was dazu gehört, allerdings 210 tkm und in Österreich ... wohl nix für deine Eltern :D

Zum Croma:

Die Benziner sind in der Tat Opelmotoren und beide nicht empfehlenswert ... üble Motorcharakteristik, zu wenig Leistung für das Gewicht und unzeitgemäß hoher Verbrauch.

Bei den Dieseln würde ich aus eigener Erfahrung (ohne den 2.4 mJTD im CROMA selbst erlebt zu haben) den 150 PS 16V mJTD empfehlen.
Braucht weniger als die 8V Variante mit 120 PS und ist um Welten spritziger.
Den 2.4 20V kenne ich nur aus dem 159er, dort ist er (mit Schaltgetriebe) extrem durstig und nicht so viel agiler wie der 16V.

Dauerthema bei den JTDs ist das AGR Ventil (bei mir werkt mittlerweile das vierte - allerdings hab ich es jetzt per SW Update abschalten lassen) und die sogenannten Swirl Klappen (jetzt ebenfalls ausgeschaltet).
Der DPF ist bei mir unauffällig, aber ich fahr auch selten Strecken unter 100 km am Stück.

Das Fahrwerk ist auch von Opel - die Hinterachse hat die vom Vectra schon länger bekannten Probleme mit den Silentbuchsen (bei mir hat die der Vorbesitzer bei 130 tkm getauscht, bislang ist absolute Ruhe).
Die vorderen Querlenker sind auch immer ein Thema.
Und der Klassiker sind die Federn der Hinterachse ... sind im Original unterdimensioniert und brechen gern. Hier empfiehlt sich der Einbau von MARKEN Federn von Drittanbietern, dann ist Ruhe.
Das hohe Fahrzeuggewicht fordert seinen Tribut bei der Bremserei ... Beläge und Scheiben verschleißen relativ schnell (hab meine vorderen Scheiben jetzt 80 tkm drin und die sollten dann mal raus). Auch dem Gewicht geschuldet ist ein relativ hoher Reifenverschleiss ... Meine WR haben knappe 30 tkm gehalten, die Sommerreifen werden wohl die 40 tkm Marke knapp erreichen.

Ausstattungsmäßig würde ich die höchste Ausstattungslinie wählen, den Emotion. Wartet mit allerhand nützlichem Zubehör auf (nebst Tempomat, 2 Zonen Klima etc): Modularer Kofferraum und umlegbarer Beifahrersitz seien exemplarisch genannt.

Was uns zum FL Modell bringt: Neben der Front wurde auch die Heckschürze überarbeitet, innen kamen andere Zierblenden und Bezugsstoffe zum Einsatz und die Amaturen wurden geändert. Außerdem wurden die Ausstattungspakete überarbeitet - so war beim Emotion der modulare Kofferraum nicht mehr Serie!
Meines Erachtens passt dem Croma die "Bravo-Front" nicht wirklich, weshalb ich eher zum alten Modell greifen würde ... aber das ist Geschmacksache ...
Außerdem ist ein klarer Sprung im Preis zu erkennen (klar).

Unterm Strich ist der Croma aber ein total unterbewertetes funktionales und komfortables Auto :no1:

Gruß
Klemens

PS: Nur falls Fragen zum Eingangsstatement aufkommen sollten: Ich hab mir wieder einen Croma geholt :thumb: nur diesmal in absoluter VOLLAUSSTATTUNG :no1:

Beiträge: 1 171

Registrierungsdatum: 03.08.2007

Wohnort: Kirchheim b. München

Auto: 6R - 939

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Juli 2013, 08:02

Zur abschaltung von AGR und Swirl solltest du dann noch eine vollgeregelte Turbosteuerung sowie eine Einspritzzeitveränderung buchen. Extraleistung nur mit QTronic, falls die bei Fiat auch so heisst (Automatik)

Ansonsten ist der 16 uneingeschränkt zu empfehlen. Der 20v bat natürlich nochmal um längen mehr Dampf und Spass in petto, aber ich brauchte das nicht. 5,3l 130 München - wilder Kaiser und zurück 230km. Was willste mehr von nem 1,7t Auto

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PuntoED-55« (15. Juli 2013, 08:04)


italofan

Tripel-As

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 05.11.2007

Wohnort: D-54xxx

Auto: Croma 194, Stilo 192

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. Juli 2013, 12:12

RE: Croma Kaufberatung

Hallo giggel,

Klemens (CromaTD) hat es auf den Punkt gebracht.

Beim 1.9jtd-16v kann man den Zustand von AGR- und Swirlventilen beim Blick unter die Haube schnell beurteilen: Motorverkleidung runter und schauen, ob sich Russablagerungen rund um die Swirlventile gebildet haben. Wenn ja, dann sind die Swirlventile undicht. Ausserdem duerfen sie kein axiales Spielhaben und das Gestaenge darf nicht wackeln. Bei der AGR sollte eine rote Blechkante zu sehen sein. Dann ist die neuste Dichtung mit Lochplatte verbaut.
Meine Erfahrung mit einem 2005er Croma: AGR Ventile halten ca. 1000 Betriebsstunden, Reinigung zwecklos! Swirlventile haben fast 150 Tkm gehalten, (allerdings die alte Version mit dem Hohlraum in der Mitte, die bei manchen OPEL Fahrer schon nach 50 Tkm kaputt waren). Bremsen vorn halten bis 90 Tkm hinten 135 Tkm.

Bei jedem Gebrauchten kommt es aber auf die Pflege durch den Vorbesitzer an. Hat der es zu einem Wartungsstau kommen lassen, dann wird es teuer.

Christian

CromaTD

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Juli 2013, 12:16

Zur Automatik noch ein Wort: Die hat angeblich ne "lifetime" Ölfüllung - ist am Ende des Tages auch nicht ganz falsch, weil die meisten Automatikgetriebe um die 100 tkm den Geist aufgeben - limited lifetime sozusagen :D

Fazit: Alle 60 tkm sollte das Getriebeöl gewechselt werden ... das sollte der Vorbesitzer auch belegen können!

Gruß
Klemens

PS: ZR ist alle 5 Jahre oder 150 tkm zu tauschen!

giggel

Routinier

  • »giggel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 03.08.2009

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Juli 2013, 23:24

Automatik kommt nicht in Frage.

Denke auch, dass der 1,9er Diesel mit 150PS die beste Wahl ist.
Ab und zu soll damit ein Wohnwagen gezogen werden (Eine Fahrt ~1000km) Ansonsten nur Kurzstrecke und jährlich max. 15tkm.
Interessant ist das Gewicht.
Mit dem Führerschein der Klasse B darf ich nämlich Wohnwagen ohne extra Anhänger Führerschein ziehen, deren maximal zulässiges Gesamtgewicht geringer ist, als das Leergewicht des Zugfahrzeuges. Beides zusammen unter 3,5t.
Das trifft beim Croma mit fast allen Wohnwagen zu.

Hat jemand die genauen Leergewichte der unterschiedlichen Motorisierungen?

CromaTD

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Juli 2013, 07:44

Der 16V mJTD hat 1.605 kg Eigengewicht und eine Anhängelast von 1.500 kg

Der 8V wird nicht viel leichter sein, die 8 Ventile und Kipphebel tragen wohl nicht so schwer auf *rofl*

giggel

Routinier

  • »giggel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 03.08.2009

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Juli 2013, 10:44

Meinte jetzt eher den Vergleich zu den Benzinern, aber die fallen ja höchstwahrscheinlich eh raus.

Das maximal zulässige Gesamtgewicht wäre noch interessant.

CromaTD

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Juli 2013, 10:53

zul Gesamtgewicht 2.050 kg beim 16V mJTD

2.2 16V Benzin:
1.585 kg Leergewicht, Rest ident mit dem 16V mJTD

giggel

Routinier

  • »giggel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 03.08.2009

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:56

Super, vielen Dank.