Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7937 Threads / 119023 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 7. April 2014, 08:31

Getauscht wurden die 20 Kipphebel und natürlich der ZR samt Klimbim und eine Einspritzdüse (die ist beim Ausbauen ex gegangen)
Die Hydros wurden von einer Fiat Werke gecheckt und für OK befunden.



Ich hab die Stellung der Nockenwellen geprüft - hab vorn das Werkzeug angesetzt, hinten eine lange 6er Nuss ... beide rasten gleichzeitig ein - sonst hätt ich auch keine 22 Bar Druck.
Auch die Stellung der Nockenwelle zur Kurbelwelle passt

Wie gesagt, der Thesis ist nach der Reparatur ca. 30 Min gelaufen ... dann während der Fahrt ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Jetzt springt er auch mit Startpilot nicht an

Wie ich die Steuerzeiten prüfen soll bei einem CR Diesel ist mir nicht klar ... die beiden für die Steuerzeiten verantwortlichen Sensoren (NW Sensor und KW Sensor) sind lt. ECU Scan in Ordnung ... außerdem ist der KW Sensor neu, der NW Sensor war von meinem Crosswagon drin (ist lt. EPER der selbe - und der Crossy springt problemlos an) ...

Lt meiner Werke (und meiner Erfahrung mit dem Marea) läuft der 5 Zylinder auch auf 3 Zylindern -- will heißen, es müßten just auf je dem selben Zylinder beide und auf der selben Seite insgesamt mindestens 6 neue Kipphebel im Arsch sein, damit das Ding nimmer anspringt ... äußerst unwahrscheinlich, oder?

Aber am Ende wird mir nix anderes übrig bleiben als den Nockenwellenkopf nochmal abzunehmen und nachzusehen.

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. April 2014, 12:06

Nachdem ich den Karren am WE in die Werke gebracht hab lautet die erste Diagnose: Stirnrad der Auslassnockenwelle verdreht. Scheinbar hat es der beim ZR Riss den "Zapfen" abgerissen und die scheint so weit "gewandert" zu sein, bis sie jetzt so falsch sitzt, dass der Hallgeber kein passendes Signal mehr liefert.

Ich weiß nicht recht ... dann müßte eigentlich ja auch der Ventiltrieb wieder im Arsch sein, aber bei 22 Bar Druck ist das eher unrealistisch ... mal sehen. Wenn ich dieser Tage mal Zeit hab, bau ich das Stirnrad mal ab und schau mir das an.
Update folgt ....


Gruß
Klemens

mikele

Tripel-As

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 09.10.2013

Wohnort: münchen

Auto: punto 55 bj 98 etc

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. April 2014, 15:22

hallo

nimm lieber gleich den kopf runter und schau dir die ventile an. oder ist der 2. 4 er ein freiläufer ?

just
mikele

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 9. April 2014, 16:24


...Hatte es beim 20V zwar noch nicht aber beim Ducato, da verdrehen sich die Nockenwellen gegeneinander, beim reißen des Zahnriemens bekommen die Zahnräder soviel Gegendruck das sich die Schrauben lösen. also bitte beide Nockenwellen nochmal prüfen...







mh... jetzt bin ich mal gespannt, wenn du glück hast hat er noch nicht aufgeschlagen, falls doch, kennst ja die Preise... wäre mal echt kacke...



edit: Dann können aber eigentlich jetzt zu diesem Zeitpunkt nicht beide Nockenwellenwerkzeuge passen...
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. April 2014, 08:49

Die Nockenwellen zueinander passen ja (hat die Werke auch nochmal geprüft!), nur das Stirnrad (das, über das der ZR läuft) scheint verdreht zu sein.

Jetzt wird erstmal diese Theorie verifiziert, dann seh ich weiter.

Der 2.4 Multijet ist natürlich kein Freiläufer (ich glaub nichtmal die alten Saugdiesel waren Freiläufer ... der kommt ja mit der Verdichtung nicht hin) - aber der 20V hat eine Kipphebel-Betätigung. Damit sind die Ventile nicht im Eimer, wenn der ZR reißt :pfeif:

Aber ich bin jetzt mal "erleichtert", dass es einen neuen Ansatzpunkt gibt ....

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 10. April 2014, 09:39

Ja aber es können dann die Steuerzeiten nicht passen, auf die kw kommt ein Werkzeug, in die Nockenwellen die Stifte....
würde den bescheidenen Klang beim starten erklären...
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. April 2014, 10:13

Ich glaub wir drehen uns im Kreis:

Ich hab den ZR mit Werkzeug aufgelegt - NW Auslass arretiert, Kurbelwelle fest mit der Klammer

Fazit: Auto ist gelaufen, alles OK (muss ja sein).

Wenn es aber dem Stirnrad den Zapfen abgedreht hat, dann "vergeht" sich das Stirnrad an der Auslassnockewelle und damit stimmt die ganze Steuerung nicht mehr.

von nix anderem geh ich derzeit aus ... drum werd ich den ZR wieder abnehmen, das Stirnrad abmontieren und mir das ansehen ... dann gehts weiter.

Insofern: JA, die Steuerzeiten scheinen nicht zu stimmen ....

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 10. April 2014, 12:47

Hehe... ja ich glaube wir reden an einander vorbei :autsch: ich meinte die Steuerzeiten prüfen im Rahmen der Fehlersuche. Das er lief war mir ja klar. Somit müssen die Steuerzeiten ja mal gepasst haben. :thumb:
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 14. April 2014, 19:32

So, Stirnard war ab - ist aber vollkommen in Ordnung. Damit war und ist die Steuerung korrekt!

Stellung der Nockenwellen geprüft, ist OK, ZR wieder neu aufgelegt (mit Werkzeug) ... keine Änderung der Situation

Langsam weiß ich nicht mehr weiter ....

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 14. April 2014, 20:35

Kurbelwellenrad auch geprüft? da gibt's auch schon mal stress mit den Keilen. Scheren auch mal ab. Kannst nur mit der Messuhr gucken ob der Kolben auf OT steht und dann mit dem Werkzeug am Kurbelwellenrad die Prüfung machen bzw abschrauben.



Wie kommt die Werkstatt denn drauf das die Signale nicht passend kommen?

wollst mal gewisse Werte vergleichen? hab ja selber auch nen 2,4 20V so als vergleich mit dem Examiner? Hab leider noch kein Multiecuscan
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

mikele

Tripel-As

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 09.10.2013

Wohnort: münchen

Auto: punto 55 bj 98 etc

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 14. April 2014, 21:13

mein meister meint , dass nach zr riss die ventile zu 90 % krumm sind.
wir konnten ja den motor vorher nicht hören. lief der wirklich normal.welche drehzahl hast du genommen. nur leerlauf?

soviel von meiner recherche. kenne leider nur die 5 zylinder benziner !
just
mikele

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 14. April 2014, 22:36

mein meister meint , dass nach zr riss die ventile zu 90 % krumm sind.
wir konnten ja den motor vorher nicht hören. lief der wirklich normal.welche drehzahl hast du genommen. nur leerlauf?

soviel von meiner recherche. kenne leider nur die 5 zylinder benziner !
just
mikele
Dem ist leider nicht so - der 20V JTDm hat Kipphebel ... damit sind in 100% der Fälle die Ventile gerade und die Kipphebel im Arsch so viel Widerstand, dass die Ventile sich verbiegen bringen die Kipphebel nicht auf.
Der ZR Riss ist passiert, weil die Schraube des Kurbelwellenrades gebrochen ist ... insofern sind Kurbelwellenrad und Schraube neu ...
Wie gesagt, die Karre ist gelaufen, auch mit ordentlich Drehzahl ...

Die Werke bekommt bei längerem Starten die Meldung "unplausibler Wert Nockenwellensensor" ... drum auch der Verdacht des verdrehten NW Rades ... Sensor wurde wie oben erwähnt schon gegen einen garantiert funktionierenden getauscht, die Leitung des Sensors bis zum STG ist durchgemessen ...

:heul:

Josh

Routinier

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 27.07.2009

Wohnort: Burgebrach - Bamberg

Auto: QP 16V Turbo Plus - Delta Oro MultiAir - Giulietta Turismo MultiAir

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 14. April 2014, 23:32

Ciao Klemens,

das ist ja bisher die absolute Horrorstory. Ich sehe 3 Möglichkeiten:

1. Ab in die Werke
2. Austauschmaschine
3. Weg damit

Saluti dalla Franconia alla volta di Austria

Josh

P.S.: Duke hätte Recht gehabt ... :thumb:
QP 16 VT-Delta MA-Giulietta MA-TESLA Model 3 2018

MikeGT

Gaskranker Terrorschrauber

Beiträge: 976

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: Gütersloh

Auto: Tempra SW, Punto 176, Fiorino Pick Up, Uno Turbo, Barchetta, 156 SW 2,4 JTD 20V, 156 SW 1,9 JDT 16V, Dodge Ram HEMI 4x4

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 15. April 2014, 06:33

hast du das neue Kurbelwellenrad mit dem Schlagschrauber vorgezogen oder angezogen? war die Kurbelwelle in der Nut für das Rad i.o.?
Tuning: Man kauft Dinge, die man nicht braucht, vom Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag...

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 15. April 2014, 07:57

Die Nut der Kurbelwelle war in Ordnung, das Kurbelwellenrad hält bombenfest (wurde fixiert und mit dem richtigen Drehmoment festgezogen - verkehrtes Gewinde!).

@ Josh: Der Werkstattmeister meiner Werke ist mittlerweile in meinen "privaten Beraterstab" gewechselt ... dem fehlen langsam auch die zündenden Ideen! Insofern ist "ab in die Werke" mehr oder weniger Geldverschwendung

Der Motor ist mechanisch in Ordnung ... nur starten tut er nicht mehr!

Fazit: Der Thesis wird wohl als Teileträger verscherbelt werden :heul:

Josh

Routinier

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 27.07.2009

Wohnort: Burgebrach - Bamberg

Auto: QP 16V Turbo Plus - Delta Oro MultiAir - Giulietta Turismo MultiAir

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 15. April 2014, 12:02

Ciao Klemens,

ich habe den "Fred" nicht sooo akkurat verfolgt. Steuergeräte - Tausch bringt nixxx und/oder nicht bezahlbar. Richtig?

Saluti dalla Franconia

Josh
QP 16 VT-Delta MA-Giulietta MA-TESLA Model 3 2018

Beiträge: 830

Registrierungsdatum: 25.01.2010

Wohnort: Sachsen

Auto: Ulysse 179 2,0+188b 80PS+188b 95PS

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 15. April 2014, 12:20

Also ich würd hier mal den Resetknopf im Kopf drücken und mit der Fehlersuche von vorn beginnen. Irgendetwas total einfaches übersiehst Du und drehst Dich dadurch im Kreis. Ist einem Freund soweit ergangen dass er seinen BMW verschenkt hat weil er die Kiste nicht zum Laufen gebracht hat, am Ende war nur ein Kurbelwellensensor im Eimer, den er zwar versuchsweise getauscht hatte, dabei aber wohl etwas falsch gemacht haben muß. In der Zwischenzeit hatte er fast alles in Frage kommende getauscht und selbst die BMW Niederlassung Dresden hat den Fehler nicht sofort gefunden. Erst der Inhaber einer kleinen Krauderbude wußte von dem ganzen nix und hat den Fehler schnell gefunden.

mikele

Tripel-As

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 09.10.2013

Wohnort: münchen

Auto: punto 55 bj 98 etc

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. April 2014, 09:41

springt nicht

versuchs mal mit dem einfachsten. gib ihm einen neuen dieselfilter.

just
mikele :D

CromaTD

Lebende Foren Legende

  • »CromaTD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 17.01.2004

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 17. April 2014, 15:09

versuchs mal mit dem einfachsten. gib ihm einen neuen dieselfilter.

just
mikele :D
Diesel ist da ... in rauen Mengen ;-)

Zum Thema: "back to the roots": Ich hab jetzt nachweislich funktionierende NW und KW Sensoren drin, die jeweiligen Leitungen sind zum STG durchgemessen ....

Das einzige, was ich jetzt noch machen kann ist, den Kopf wieder abzunehmen .... aber da drin wirds nix haben -- woher auch?

hm

Ich halt euch auf dem Laufenden!

rAcHe kLoS

Tripel-As

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 08.05.2007

Wohnort: Fulda

Auto: Fiat Uno 1.3 Turbo | Fiat Panda 169 4x4 | Alfa 145 1.9 JTD | Alfa 147 1.6 TS

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 17. April 2014, 16:07

Ist der NW Sensor ein Hallsensor, ggf. mal prüfen ob der Magnet noch da ist wo er sein sollte. Den NW braucht er auf jeden Fall, da ihm die reine Drehzahl über die Kurbelwelle nicht reicht. Wenn da ein Fehler beim Auslesen kommt, ist es ja relativ klar woran es liegt. Wenn er Kompression hat, die Ventile auch aufgehen, dann kann es ja nur an der Elektronik liegen. Selbst wenn eine oder zwei oder gar drei Bänke tot sein sollten, würde er vermutlich zumindest mal einen willen zum angehen zeigen.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen