Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7929 Threads / 119001 Posts

 »  5519 Threads / 74326 Posts

 »  5198 Threads / 84318 Posts

 »  4998 Threads / 59754 Posts

 »  3485 Threads / 42207 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schneemann

Suchtbolzen

  • »schneemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 484

Registrierungsdatum: 22.06.2004

Wohnort: Erfurt

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. März 2017, 14:07

3.000 Kilometer durch die Wüste - Rekordanzahl von 300 Teams beim Panda Raid

3.000 Kilometer durch die Wüste - Rekordanzahl von 300 Teams beim Panda Raid - fiat-presse.de, 30.03.2017


Neunte Auflage der Abenteuer-Tour führte von Madrid nach Marrakesch. Nur Fiat Panda bis maximal Baujahr 2003 zugelassen. Serienmäßige Technik trotzte Hitze und harten Offroad-Pisten. Superman und Chewbacca am Start.




Was mit einer verrückt klingenden Idee begann, hat sich inzwischen zu einer ausgewachsenen Abenteuer-Tour entwickelt. Mit der Rekordzahl von knapp 300 Teilnehmern war die 2017er Auflage des Panda Raid nicht nur die bisher größte, sondern auch die härteste. Die Strecke führte über rund 3.000 Kilometer von der spanischen Hauptstadt Madrid zur Fährpassage über die Straße von Gibraltar nach Marokko und von dort weiter bis nach Marrakesch.

Startberechtigt beim Panda Raid sind ausschließlich Fiat Panda bis maximal Baujahr 2003. Ausgeschrieben sind Klassen für den Fiat Panda mit Vorderradantrieb, den allradangetriebenen Fiat Panda 4x4 und eine Sonderwertung für Studenten. Die Fahrzeuge müssen, abgesehen von der vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung, weitgehend serienmäßig sein. Und weil es beim Panda Raid ausschließlich um den Spaß geht, treten viele Teilnehmer in phantasievollen Verkleidungen an. Zu sehen waren unter anderem Superman, Super-Mario, mehrere Beduinen und Chewbacca, der hundeähnliche Hüne aus „Star Wars". Passend dazu wurde ein Sonderpreis für das Team mit dem stilistisch besten Auftritt vergeben.



Die betagten Fiat Panda schlugen sich auf den harten Offroad-Pisten in der Wüste von Marokko mit Bravour. Die Strecke führte beispielsweise durch die berühmten Dünen von Ouarzazate, wo hunderte von Kinofilmen gedreht wurden, darunter Episoden von „Star Wars" oder „007 James Bond". Am Tizi n'Tichka überquerten die Abenteurer das Atlas-Gebirge über die mit 2.260 Metern höchste Passstraße in Afrika. Wie zuverlässig der Fiat Panda auch im Alter von mindestens 14 Jahren noch ist, zeigte die Zielankunft: Insgesamt kamen 292 Teams ans Ziel.

Ausführliche Informationen sowie Videos von der Tour im Internet unter www.pandaraid.com.


Ähnliche Themen