Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119030 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Uno-Fun-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 15.01.2004

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:27

Innen abgefahrene Reifen Querlenker als Ursache?

Bei unseren PAndas habe ich festgestellt das es vermehrt vorkommt das bei einer Kilometerleistung von ca. 100 000km sich die Reifen innen beidseitig mehr abfahren.

Beim dem großen runden Querlenkerlager habe ich zufällig beginnendes Spiel festgestellt. Beim Bremsen wird ja dieses Lager durch die Bremskraft nach innen gedrückt so dass das Rad ein wenig in Richtung Heck gedrückt wird.

Meine Vermutung ist das dadurch beim Bremsen die Räder vorne weiter auseinander sind wie hinten und dadurch der höhere Verschleiss an der Radinnenseite verursacht wird.

Theoretisch müsste bei extrem ausgeschlagenen Querlenkerlager oder und Spurstangenlager sich die Innen und Aussenseite der Räder stärker abfahren.

Da beim Beschleunigen der Druck nach vorne geht und sich dann die Räder aussen mehr abfahren.

Wer kennt sich da aus?



GRuß

uno-fun-driver

fiat5cento

Haut scho hi, oda?

Beiträge: 3 934

Registrierungsdatum: 15.01.2004

Wohnort: Eichstätt

Auto: 188 1.8 16V, 170 1.2 8V, 183 1.8 16V

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Oktober 2017, 21:13

Ich tippe eher auf eine dauerhaft verstellte Spur.
It's a pretty good night for a drive - so dry up those eyes, dry up those eyes!

  • »Uno-Fun-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 15.01.2004

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 20:24

Kilometerleistung Querlenker?

Da hab ich schon nachgestellt. Mal sehen was rauskommt dabei. Wer hat Erfahrung mit den Querlenkern?

Wie viele KM halten die im Durchschnitt so aus? Bei den Koppelstangen sind es ungefähr ab 60.000 km das die dann beim TÜV beanstandet werden.

Bei dem einen Panda mit ca. 100.000km hat das eine große flache Gummilager schon leicht Spiel.

Merkt man wenn man gegen das Rad mit der Hand schlägt.



GRuß

uno-fun-driver

taz

KAPPA-Fan

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 18.06.2004

Wohnort: Zwickau/Sachsen

Auto: Lancia_Kappa_SW_20V, Lancia_Phedra_V6

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:54

Wir hatten mal das rechte Traggelenk.
Da waren die Reifen auch innen mehr abgefahren.
16V Fährt jede Sau! :D :D :D

  • »Uno-Fun-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 15.01.2004

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:22

Danke für die Info. Wurde bei Euch der Querlenker getauscht?

Wenn der Querlenker getauscht wird sind alle Lagerungen neu. Das Traggelenk direkt am Rad und die beiden Gummilager an der Karosseriebefestigung.

So wie ich bemerkt habe ist bei vielen das innere flache Gummilager das Problem. Das gibt es oft einzeln angeboten zum Preis von ca. 10 Euro.

Hat schon jemand nur dieses Gummilager getauscht?

Ich denke das geht nur mit auspressen mit Presse oder Schraubstock?



Gruß

uno-fun-driver

taz

KAPPA-Fan

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 18.06.2004

Wohnort: Zwickau/Sachsen

Auto: Lancia_Kappa_SW_20V, Lancia_Phedra_V6

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Oktober 2017, 21:53

Ja Querlenker habe ich getauscht da das Traggelenk leider nicht einzeln zu wechseln geht.
16V Fährt jede Sau! :D :D :D

  • »Uno-Fun-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 15.01.2004

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. April 2018, 13:44

Querlenker reparieren

Für den Panda 169 gibt es für den Querlenker das hintere große Gummilager und das vordere kleine Gummilager.Das Traggelenk gibt es nicht einzeln da man es angeblich nicht tauschen kann.Da es die beiden Gummilager zu kaufen gibt und diese auch gewechselt werden können muss ja Nachfrage danach da sein.Es könnte sein das ein Querlenker durch tauschen der beiden Gummilager wieder in Stand gesetzt werden kann.Das kann natürlich nur funktionieren wenn das Traggelenk noch intakt ist. Sind die Traggelenke bei den getauschten Querlenkern noch intakt?
Gruß
Uno-fun-driver

taz

KAPPA-Fan

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 18.06.2004

Wohnort: Zwickau/Sachsen

Auto: Lancia_Kappa_SW_20V, Lancia_Phedra_V6

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. April 2018, 20:37

Ja bei dem Querlenker bis jetzt alles gut. Die andere Seite werden jetzt die großen Lager porös.
16V Fährt jede Sau! :D :D :D