Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119030 Posts

 »  5523 Threads / 74336 Posts

 »  5198 Threads / 84335 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schneemann

Suchtbolzen

  • »schneemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 22.06.2004

Wohnort: Erfurt

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. Dezember 2017, 19:38

Fiat Chrysler Automobiles Aktie: Gewinn nahezu verdoppelt!

Fiat Chrysler Automobiles Aktie: Gewinn nahezu verdoppelt! - aktiencheck.de, 08.12.2018

FCA hat in den ersten 9 Monaten von Sondereffekten und einem starken US-Geschäft profitiert. Der Umsatz stieg zwar nur um 0,9%, der Gewinn hat sich aber nahezu verdoppelt. Geholfen haben zum einen eine Versicherungszahlung für eine Explosion in einem chinesischen Werk, zum anderen der Verkauf margenstarker Chrysler-Modelle. Nach den Wirbelstürmen in den USA mussten viele zerstörte Geländewagen und Pick-ups ersetzt werden. Dennoch lag der Absatz mit 3,5 Mio Fahrzeugen nur auf Vorjahresniveau, weil der Konzern die Produktion wenig profitabler Pkws zurückgefahren hatte.

FCA braucht dringend Geld für die Entwicklung von Elektroautos

FCA will sich offensichtlich als reiner Massenhersteller positionieren. Im Rahmen des Konzernumbaus plant FCA den Verkauf der Tochter Magneti Marelli, die mit der Herstellung von Autoteilen einen Umsatz von rund 8 Mrd € erzielt. Möglich ist auch ein Börsengang, der 5 Mrd € in die Kasse spülen könnte. Auch die Premium-Marken Alfa Romeo und Maserati, deren Wert auf 7 Mrd € geschätzt wird, könnten ausgegliedert werden. Es wird sogar über eine Übernahme des gesamten Konzerns spekuliert.

Interesse wird verschiedenen chinesischen Herstellern nachgesagt. Hintergrund der Umbaupläne: FCA braucht dringend Geld für die Entwicklung von Elektroautos. Zwar hat sich FCA in der Vergangenheit immer gegen Elektroautos ausgesprochen, weil sie nur mit Verlust verkauft werden können. Jetzt aber fürchtet FCA den Verlust von Marktanteilen, wenn die E-Mobilität nicht forciert wird.